Zum Inhalt springen
B

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg: Referent/-in in Angelegenheiten des Schulausschussvorsitzes der Kultusministerkonferenz, 22.3.

Im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS) ist in der Abteilung 3 im Referat 37 Steuerung Schulaufsicht, KMK, Schulische Mitwirkungsgremien, Internationales, Sorbische/Wendische Angelegenheiten zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Referentin/eines Referenten (m/w/d)

befristet bis zum 30.06.2021 gemäß § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) als Referent/-in in Angelegenheiten des Schulausschussvorsitzes der Kultusministerkonferenz (KMK) der Länder im Rahmen einer Vollbeschäftigung zu besetzen.

Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 13 TV-L bewertet.

Aufgabengebiet

  • Unterstützung der Abteilungsleitung bei der Wahrnehmung ihrer Aufgabe als Vorsitzende des KMK-Schulausschusses
  • Mitwirkung bei der Koordination der inhaltlichen und organisatorischen Vor-/Nachbereitung der Vorsitzenden des Schulausschusses
  • Vor- und Nachbereitungen von Terminen des Schulausschussvorsitzenden
  • Prüfung/Qualitätssicherung der Voten, Beschlussvorschläge, Niederschriften
  • Mitwirkung bei der Steuerung, Koordination und Organisation der Abstimmungsprozesse im MBJS, mit anderen Ressorts der  Landesregierung sowie mit den Kultusministerien anderer Länder, mit Bundesministerien und externen Partnern
  • Formulierung von Stellungnahmen, Korrespondenz der Schulausschussvorsitzenden
  • Fallweise Begleitung der Schulausschussvorsitzenden bei Gremiensitzungen der KMK (der Amtschefkommission zur Qualitätssicherung in Schulen, der Amtschefkonferenz und dem KMK-Plenum)

Unabdingbare Anforderungen

  • abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Master, Diplom), vorzugsweise im Bereich Gesellschafts- oder Bildungswissenschaften

Sonstige Anforderungen

  • einschlägige Berufserfahrungen in der öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise in für Schule zuständigen Behörden und Einrichtungen
  • umfassende Erfahrungen in der Koordinierung und Steuerung von Prozessen und Projekten
  • ausgeprägtes Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • Befähigung zu selbstständigem konzeptionellem und strategischem Arbeiten
  • umfassende Kenntnisse zum Aufbau des deutschen Bildungssystems und zu aktuellen bildungspolitischen Entwicklungen auf Ebene des Bundes und der Länder
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, besonders ausgeprägte Fähigkeit zur adressatengerechten Darstellung komplexer Sachverhalte
  • anwendungsbereite, umfassende Kenntnisse in allen MS-Office Standardanwendungen
  • ausgeprägte Eigeninitiative sowie eine sorgfältige, selbstständige und effiziente Arbeitsweise
  • überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • sicheres Auftreten und gute Umgangsformen
  • hohe Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit sowie Beratungskompetenz
  • Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb Deutschlands

Schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Schul-, Berufs- und Studienabschlüsse sowie für die Stelle geeignete Qualifikationsnachweise, eine dienstliche Beurteilung bzw. ein Arbeits- oder Zwischenzeugnis – nicht älter als ein Jahr – , eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte und ggf. weitere Nachweise, sofern sie die Qualifikation für das Aufgabengebiet belegen) online bis einschließlich zum 22.03.2020 über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de mit der Angebots-ID 574293 unter dem Link https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=574293 .

Es wird darauf hingewiesen, dass Bewerbungen nur berücksichtigt werden, sofern ein aktuelles Arbeits- oder Zwischenzeugnis beigefügt wurde bzw. zeitnah nachgereicht wird.

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
des Landes Brandenburg
Referat 12 Sachgebiet 2
Personalangelegenheiten, Personalentwicklung,
Personalvertretungsrecht

 Hinweis zum Datenschutz

Die im Rahmen der Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet.

Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Evaluation / Qualitätsmanagement Koordination Projekte / Veranstaltungen Verwaltung Berlin und Umgebung Politik / Verwaltung Vollzeit