Zum Inhalt springen
B

neue Gesellschaft für bildende Kunst: Mitarbeiter_in, 31.12.

Stellenausschreibung: Erweiterung der Geschäftsstelle in Hellersdorf

Die 1969 mit basisdemokratischer Struktur gegründete neue Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK) ist einer der mitgliederstärksten Kunstvereine Deutschlands. Die einzigartige Struktur der nGbK ermöglicht eine direkte Einflussnahme auf die inhaltliche Ausrichtung: Ausstellungen, Interventionen, Rechercheprojekte, Veranstaltungsreihen und Publikationen werden von Mitgliedern in interdisziplinären Projektgruppen entwickelt und umgesetzt.

Die station urbaner kulturen ist ein erweiterter Standort der nGbK in der Großwohnsiedlung Berlin-Hellersdorf. Seit 2014 ist sie zu einem wichtigen Kulturstandort im Bezirk Marzahn-Hellersdorf geworden. Sie ist ein diskursiver Veranstaltungs- und Ausstellungsraum und ein Ort für gemeinsames Arbeiten von Künstler_innen und Anwohner_innen. Zum Aktionsfeld der station gehören neben Formaten wie Kunst im öffentlichen Raum auch Veranstaltungen und Ausstellungen im Freien auf der naheliegenden Grünfläche, genannt ›Place Internationale‹.

Die nGbK-Geschäftsstelle verantwortet die Betreuung und Begleitung der Projekte und Aktivitäten des Kunstvereins und sucht zum

1. Februar 2021 eine_n Mitarbeiter_in (Teilzeit 18h)

zur Verstärkung des Teams für Hellersdorf. Zu den Aufgabenbereichen gehören:

Back-Office und Infrastruktur: Posteingang und -ausgang, Weiterleitung an Buchhaltung von Rechnungen, Kassenbuch für Bargeldzahlungen, Besucher_innenerzahlen erfassen, Beantworten und Weiterleiten von Emails und Anrufen, Präsenz während der Öffnungszeiten

Schnittstelle Kreuzberg / Hellersdorf: Teilnahme an Teambesprechungen, Schnittstelle zur Projektgruppe station urbaner kulturen

Koordinationsaufgaben: Planung und Abstimmung von Veranstaltungsterminen innerhalb der nGbK und mit Beteiligten im Bezirk Marzahn-Hellersdorf sowie der Projektgruppe station urbaner kulturen u.a.; Schnittstelle zur Technikleitung nGbK sowie zu externem Personal; Honorarverträge vorbereiten, ggf. Reisebuchungen, Genehmigungen für Außenbereich, Umsetzung Corona-Hygienekonzept

Öffentlichkeitsarbeit (vereinsintern und extern): Entwicklung von Kommunikationsstrategien für den Standort, Verfassen von Textbeiträgen in Zusammenarbeit mit der Projektgruppe station urbaner kulturen u.a.; Informationen / Auslage und Schilder, Infos einholen bei Projektteams und Künstler_innen, Texte erstellen/ redigieren; Betreuung Termininfos Webseite, Social Media und weitere Datenbanken; Newsletter und Mitglieder-Infos; Betreuung Werbung: Anzeigen, Poster; Entwickeln von übergreifenden Materialien (Programhefte, Faltblätter etc.), Presseanfragen/Pressetermine, Pressespiegel

Wir erwarten: ein abgeschlossenes Studium, erste berufspraktische Erfahrungen bzw. absolvierte Praktika im Kunstbetrieb, erste Erfahrungen bei der Organisation von Freiluftveranstaltungen und Kunst im öffentlichen Raum, Leihverträgen und im allgemeinen Projektmanagement. Fundierte EDV-Kenntnisse (MS-Office, Excel, Outlook), Kenntnisse in Photoshop, Content-Management-Systemen, Datenbanken und Social Media werden bei der Auswahl berücksichtigt.

Vorausgesetzt werden teamorientiertes, flexibles Arbeiten, Organisationstalent, sehr gute kommunikative Fähigkeiten, eine hohe Belastbarkeit und sehr gutes Deutsch und Englisch in Wort und Schrift.

Die Stelle ist bis zum 31.12.2021 befristet und wird mit 1.150 Euro brutto zzgl. Urlaubs- und Weihnachtsgeld vergütet. Wir bitten um Zusendung der Bewerbung (max. zweiseitiger Lebenslauf, einseitiges Motivationsschreiben, Zeugnisse -  in einem PDF, nicht größer als 2 MB) per Email an bewerbung@ngbk.de bis spätestens 31.12. 2020.

Die Bewerbungsgespräche finden am 11. Januar 2021 statt.

Arbeitsbeginn ist der 1. Februar 2021. Die Stelle ist aus Mitteln der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Draußenstadt, Initiative Urbane Praxis des Rats für die Künste finanziert und ist vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Vorgaben und Bewilligung.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Kommunikation / Lobbying Koordination Projekte / Veranstaltungen Verwaltung Berlin und Umgebung Kultur / Kunst NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Teilzeit