Zum Inhalt springen
B

Save the Children: Projektmitarbeiter*in (m/w/d) im Fachbereich Migration und Flucht, 10.1.

Informationen zur Stelle:

Die Stelle ist ab Februar 2021 in Teilzeit (32 Std./Wo.) zu besetzen und zunächst projektbedingt bis zum 31.12.2021 befristet.

Ihre Rolle:

In Deutschland liegen die Schwerpunkte unserer Arbeit in den Bereichen Migration und Flucht, Bildung sowie Schutz vor Gewalt und Ausbeutung. Im Bereich Migration und Flucht setzen wir unterschiedliche Projekte mit öffentlichen und privaten Gebern um.

Als Projektmitarbeiter*in leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Umsetzung des Projekts „Mädchen. Machen. Zukunft.“ Das Projekt zielt darauf ab, geflüchtete Mädchen und junge Frauen für den Umgang mit genderspezifischer Benachteiligung zu stärken und sie über eine Auseinandersetzung mit positiven Rollenvorstellungen dazu anzuregen, eigene Zukunftsaussichten aktiv gestalten zu können. Im Rahmen des Projekts setzen wir zusammen mit einem Umsetzungspartner Mädchenworkshops, Jungenworkshops Mädchentreffs und Fachkräftefortbildungen an und für Gemeinschaftsunterkünfte in Berlin um.

Ihre Aufgaben:

  • Sie unterstützen die Koordination zwischen Save the Children, Umsetzungspartnern und fünf Gemeinschaftsunterkünften in Berlin.
  • Sie unterstützen beim finanziellen und inhaltlichen Monitoring der Umsetzung von Maßnahmen, Meilensteinen und Zielen.
  • Sie unterstützen bei Vergabeverfahren
  • Sie übernehmen die Planung, Organisation und Nachbereitung von Treffen zum Projektmonitoring, Veranstaltungen und Workshops.
  • Sie arbeiten an der Berichterstattung für den Geber und an der allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit mit.
  • Sie unterstützen bei der Dokumentation und bei M&E Aktivitäten.
  • Für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts koordinieren Sie die Arbeit mit anderen Teams und Abteilungen (z.B. Finanzen, Kommunikation, Unternehmenspartnerschaften).

Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise im Bereich Soziale Arbeit, Psychologie, Pädagogik, Soziologie, Kultur-/Politikwissenschaft o.ä.
  • Sie haben erste Erfahrung in der Durchführung und Dokumentation von Projekten im sozialen Bereich.
  • Wünschenswert ist Arbeitserfahrung im Bereich Frauen-/Mädchenarbeit.
  • Idealerweise besitzen Sie Berufserfahrung in min. einem der folgenden Schwerpunktbereiche: Flucht und Migration, Kinderrechte, psychosozialer Bedarfe von Kindern, Kinderschutz, Bildung, Empowerment von geflüchteten Kindern/Mädchen.
  • Sie sind ein Organisationstalent, haben eine schnelle und präzise Arbeitsweise sowie exzellente Kenntnis gängiger MS-Office Programme und Datenbanken.
  • Sie sind kommunikationsstark und besitzen eine zugewandte, klare und überzeugende schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in der deutschen und englischen Sprache.
  • Sie identifizieren sich mit unseren Themen und denken flexibel und lösungsorientiert.

Unser Angebot:

  • Ihre Arbeit ist ein aktiver Beitrag zum Schutz der Kinderrechte.
  • Wir arbeiten in einer heterogenen und zielorientierten Organisation.
  • Wir ermöglichen flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten.
  • Wir bieten Raum für Selbstständigkeit und Eigeninitiative.
  • Wir gewähren unseren Mitarbeiter*innen 30 Tage Urlaub im Jahr.
  • Wir bieten einen monatlichen Zuschuss zum Jobticket oder die monatliche Aufladung einer Guthabenkarte.
  • Ihre Altersvorsorge ist uns wichtig – deshalb beteiligen wir uns auf Wunsch mit 20% an der Betrieblichen Altersvorsorge.
  • Sie haben die Möglichkeit unsere Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Anspruch zu nehmen.

Der Schutz von Kindern ist für Save the Children eine zentrale Aufgabe. Dies beinhaltet, dass wir alles unternehmen, um Kinder innerhalb unserer eigenen Organisation vor Gefahren zu schützen. Deshalb setzen wir die Bereitschaft voraus, nach den Child Safeguarding Standards von Save the Children zu arbeiten und benötigen bei einer Einstellung ein erweitertes Führungszeugnis.

Vielfalt ist einer unserer zentralen Organisationswerte. Wir möchten die Diversität in unserem Team weiter fördern und begrüßen deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen diverser Nationalität(en), ethnischer und sozialer Herkunft, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierung und Identität, verschiedenen Alters und Geschlechts sowie von Menschen mit Behinderungen.

Bitte senden Sie uns über das Bewerbungsportal auf unserer Homepage Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Gehaltsvorstellungen und Verfügbarkeit) bis zum 10.01.21 zu. Ihre Ansprechpartnerin ist Eva Bludau.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Drittmittel / Finanzen / Fundraising Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Teilzeit