Zum Inhalt springen
B

Senatsverwaltung für Inneres und Sport: Referent/in für die Koordination der Europaarbeit mit dem Schwerpunkt Politik, 21.8.

Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung setzen sich täglich dafür ein, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert. Hierbei bilden die Dienstkräfte des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes das Rückgrat der Berliner Verwaltung.

Die Senatsverwaltung für Inneres und Sport (Standort Klosterstraße 47, 10179 Berlin) sucht ab sofort, unbefristet, eine/einen

Referent/in für die Koordination der Europaarbeit in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport mit dem Schwerpunkt Politik(w/m/d)

Kennziffer: ZS 11/2020

Entgeltgruppe: E 14 TV-L

Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden
Teilzeitbeschäftigung ist im Rahmen der üblichen Modelle möglich.

Beschreibung des Aufgabengebietes

Das Aufgabengebiet „Referent/in für die Koordination der Europaarbeit in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport mit dem Schwerpunkt Politik“ umfasst:
  • Kontaktstelle zur Berliner Polizei in europäischen Angelegenheiten
  • Beobachtung und vertiefende Analyse aktueller europapolitischer Grundsatzthemen
  • Vorbereitung von Vorlagen für die Hausleitung (Voten, Gremienvorbereitungen),
  • Beantwortung von schriftlichen Anfragen aus dem Parlament
  • Stärkung der Akquise von EU-Fördermitteln
  • Zusammenarbeit mit dem Brüsseler Büro Berlins
  • Vorbereitung und Durchführung von Informationsveranstaltungen zur Europäischen Entwicklung
  • Leitung des „Hospitationsprogramms Europa“
  • Zusammenarbeit mit dem Land Brandenburg bei europäischen Fragen im Bereich der Inneren Sicherheit
  • Unterstützung bei der Pflege internationaler Beziehungen, z.B. bei den Verwaltungskooperationen mit Partnerstädten
  • Übernahme von Vorträgen mit europapolitischem Bezug
  • Vorbereitung von Veranstaltungen und Seminaren für internationale Gäste mit entsprechender Betreuung
  • Anleitung von Praktikantinnen und Praktikanten sowie Regierungsrätinnen und Regierungsräten

Formale Anforderungen

Bewerberinnen und Bewerber müssen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom Universität, Master, Staatsprüfung oder vglb. Studienabschlüsse) der Politikwissenschaften oder eines vergleichbaren Studienganges mit den Schwerpunkten internationale Beziehungen und Europäische Union verfügen.

Fachliche Anforderungen

Für die Wahrnehmung des Aufgabengebietes sind zwingend erforderlich und nachzuweisen:

  • sehr gute Sprachkenntnisse (C1) in Englisch sowie mindestens gute Sprachkenntnisse (B2) in Französisch
  • Sicherheit bei der Erarbeitung von Voten, (Gremien-) Vorbereitungen für die Hausleitung, der Beantwortung schriftlicher Anfragen aus dem Parlament und anderen üblichen Verwaltungstätigkeiten (Vermerke, Verfügungen, ggf. Reden, Grußworte, etc.)

Weiterhin sind für die Aufgabenwahrnehmung von Vorteil:

  • fundierte Kenntnisse der internationalen Beziehungen
  • Kenntnisse der Europapolitik, der europäischen Geschichte sowie des Aufbaus und der Aufgaben der Organe und Einrichtungen der Union
  • Kenntnisse der Mitwirkungsmöglichkeiten der Bundesländer im Rahmen von EU-Angelegenheiten und Fähigkeit zur Identifizierung sowie Durchsetzung von Berliner Interessen
  • Kenntnisse des Verwaltungshandelns (Aufbau- und Ablauforganisation der Berliner Verwaltung; GGO I)
  • praktische Erfahrungen in einer Institution der Europäischen Union und fundierte Kenntnisse über internationale Beziehungen

Außerfachliche Anforderungen

Für die Aufgabenwahrnehmung sind Belastbarkeit, Leistungs-, Lern- und Veränderungsbereitschaft sowie Organisationsfähigkeit von Vorteil.
Gesucht wird eine selbstständige, strukturiert denkende Persönlichkeit, die kommunikations- und kooperationsfähig ist und eine ausgeprägte interkulturelle Kompetenz sowie Dienstleistungsorientierung besitzt.

Weitere Hinweise

Das detaillierte Anforderungsprofil kann über den Button „weitere Informationen“ abgerufen werden. Es wird empfohlen, das Anforderungsprofil zu speichern, da es nach dem Ende der Ausschreibungsfrist auf dem Karriereportal nicht mehr einsehbar ist.

Anerkannte Schwerbehinderte werden besonders dazu aufgefordert, sich zu bewerben, und werden bei gleichwertiger Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) bevorzugt berücksichtigt.

Menschen mit Migrationshintergrund und Angehörige ethnischer Minderheiten werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben. Die Auswahl wird aufgrund der Eignung getroffen.

Personalüberhangkräfte sind aufgefordert, sich im Rahmen dieser Ausschreibung selbst zu bewerben.

Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber und durch die berufundfamilie gGmbH zertifiziert. Die Instrumente des „Familienbewussten Führens“ werden aktiv zur Verfügung gestellt. Dies schließt flexible Arbeitszeit- und Arbeitsortregelungen – auch für Führungskräfte – mit ein.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir etwaige Ihnen mit der Wahrnehmung von Vorstellungsgesprächen verbundene Kosten nicht übernehmen können.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online über den Button „Jetzt bewerben!“

Laden Sie dort mindestens folgende Anlagen hoch:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf mit tabellarischer Tätigkeitsübersicht
  • die Übersendung eines Bewerbungsfotos ist für den Auswahlprozess nicht erforderlich und erfolgt ggf. freiwillig
  • Nachweise der Studien- bzw. Berufsabschlüsse
  • bei Bewerberinnen und Bewerbern, die im öffentlichen Dienst tätig sind, eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle)
  • aktuelle dienstliche Beurteilungen oder qualifizierte Arbeitszeugnisse

Sollte eine entsprechende Beurteilung oder ein entsprechendes Zeugnis nicht vorliegen, leiten Sie bitte deren bzw. dessen Erstellung ein und weisen Sie hierauf in Ihrem Motivationsschreiben hin.

Bewerbungsfrist
21.08.2020

Ansprechpartner für Ihre Fragen

Frank Zippel
Zentraler Service (Zentrales Bewerbungsbüro)
030-90223-2020

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Analyse / Forschung Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung Politik / Verwaltung Teilzeit Vollzeit