Zum Inhalt springen
B

Senatsverwaltung für Inneres und Sport: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d), 29.4.

Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung setzen sich täglich dafür ein, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert. Hierbei bilden die Dienstkräfte des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes das Rückgrat der Berliner Verwaltung.

Die Senatsverwaltung für Inneres und Sport (Dienstort: Klosterstraße 47, 10179 Berlin) sucht ab dem 01.06.2021, befristet zum 30.11.2022, eine/einen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d)

Kennziffer: III 02/2021

Entgeltgruppe: E13 TV-L

Das Aufgabengebiet umfässt 70% der regelmäßgen Arbeitszeit, dies entspricht ca. 27,6 Wochenstunden.

Die Ausschreibung der Stelle steht unter dem Vorbehalt der Bewilligung von Fördermitteln seitens des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. 

Beschreibung des Aufgabengebietes

Das Projekt wird sich mit dem Szenario des Ausfalls kritischer Infrastrukturen befassen, beispielsweise vor dem Hintergrund eines Stromausfalles und entsprechende vernetzte Sicherheitslösungen entwickeln.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Organisatorische Begleitung des Projektvorhabens (Projekttreffen, Meilenstein-Treffen, Konsortialtreffen sowie Zwischenberichte)
  • Unterstützung bei der Erstellung des Antrags für ein 4-jähriges Demonstrationsvorhaben für die Umsetzungsphase und hierfür:
    • Erstellung Recherchen und Berichten bspw. zu vorhandenen Forschungsvorhaben mit Bezug Katastrophenschutz mit Bezug kritischen Infrastrukturen
    • Befragung und strukturierte Kommunikation mit assoziierten Partnern bspw. zum IST-Zustand, bestehenden Bedarfen und weiteren möglichen Projektinhalten
    • Durchführung von Workshops zur Erarbeitung von Antragsinhalten
    • Unterstützung bei der Auswahl von Projektpartnern, Szenarien für die Umsetzungsphase, Maßnahmen der Öffentlichkeitarbeit, des Wissenstransfers sowie zu dialogfördernden Maßnahmen mit der Bevölkerung
  • Kommunikation mit assoziierten Partnern des Projektkonsortiums sowie dem Mittelgeber
  • Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt innerhalb (Information der Partner) und außerhalb des Konsortiums (Websitepflege, Erstellung von Präsentationen und Publikationen)
  • Ergebnisimplementierung und Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachabteilungen der Senatsverwaltung für Inneres und Sport

Formale Anforderungen

Tarifbeschäftigte müssen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom Universität, Master, Staatsprüfung oder vglb. Studienabschlüsse) der Kriminologie, Soziologie, Politikwissenschaften, Sozialwissenschaften, Verwaltungswissenschaften, Sicherheitsmanagements oder eines vergleichbaren Studienganges verfügen.

Fachliche Anforderungen

Für die Aufgabenwahrnehmung sind von Vorteil:

  • Kenntnisse über Förderrichtlinien des Bundes
  • Erfahrungen in der Beantragung, Umsetzung und Durchführung von BMBF Förderprojekten
  • Kenntnisse der aktuellen Diskussionen in Wissenschaft und Praxis im Bereich der Sicherheitsforschung
  • Kenntnisse über bzw. Erfahrungen aus der Arbeit in den Bereichen öffentliche Sicherheit sowie des Katastrophen- und Bevölkerungsschutzes
  • Englisch-Kenntnisse Sprachniveau B2
  • Kenntnisse der Aufbau- und Ablauforganisation der Berliner Verwaltung
  • IT-Grundkenntnisse in Standardanwendungen


Außerfachliche Anforderungen

Für die Wahrnehmung des Aufgabengebietes wird eine leistungs-, lern- und veränderungsbereite Persönlichkeit gesucht, die neben Organisations- und Entscheidungsfähigkeit auch über Ziel- und Ergebnisorientierung, sowie Belastbarkeit und strukturiertes Denken verfügt. Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Dienstleistungsorientierung und Diversity-Kompetenz sowie Konflikt- und Kritikfähigkeit werden erwartet.

Weitere Hinweise

Das detaillierte Anforderungsprofil kann über den Button „weitere Informationen“ abgerufen werden. Es wird empfohlen, das Anforderungsprofil zu speichern, da es nach dem Ende der Ausschreibungsfrist auf dem Karriereportal nicht mehr einsehbar ist.

Derzeit sind in der ausgeschriebenen Entgeltgruppe in unserer Verwaltung Frauen unterrepräsentiert. Gemäß Frauenförderplan haben wir uns verpflichtet, Frauen in diesen Entgeltgruppen besonders zu fördern. Daher werden Frauen besonders dazu aufgefordert, sich zu bewerben, und werden bei gleichwertiger Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) bevorzugt berücksichtigt.

Anerkannte Schwerbehinderte werden besonders dazu aufgefordert, sich zu bewerben, und werden bei gleichwertiger Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) bevorzugt berücksichtigt.

Menschen mit Migrationshintergrund und Angehörige ethnischer Minderheiten werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben. Die Auswahl wird aufgrund der Eignung getroffen.

Personalüberhangkräfte sind aufgefordert, sich im Rahmen dieser Ausschreibung selbst zu bewerben.

Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber und durch die berufundfamilie gGmbH zertifiziert. Die Instrumente des „Familienbewussten Führens“ werden aktiv zur Verfügung gestellt. Dies schließt flexible Arbeitszeit- und Arbeitsortregelungen - auch für Führungskräfte - mit ein.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir etwaige Ihnen mit der Wahrnehmung von Vorstellungsgesprächen verbundene Kosten nicht übernehmen können.

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online über den Button „Jetzt bewerben!“Laden Sie dort mindestens folgende Anlagen hoch:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf mit tabellarischer Tätigkeitsübersicht
  • die Übersendung eines Bewerbungsfotos ist für den Auswahlprozess nicht erforderlich und erfolgt ggf. freiwillig
  • Nachweise der Studien- bzw. Berufsabschlüsse
  • bei Bewerberinnen und Bewerbern, die im öffentlichen Dienst tätig sind, eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle)
  • aktuelle qualifizierte Arbeitszeugnisse

Sollte ein entsprechendes Zeugnis nicht vorliegen, leiten Sie bitte dessen Erstellung ein und weisen Sie hierauf in Ihrem Motivationsschreiben hin.

Bewerbungsfrist

29.04.2021

Ansprechpartner für Ihre Fragen

Jennifer Beer
Zentraler Service
030-90223-2017

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Berlin und Umgebung Teilzeit