Zum Inhalt springen
B

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen: EU-Referent*in (m/w/d), 22.2.

Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung setzen sich täglich dafür ein, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert. Hierbei bilden die Dienstkräfte des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes das Rückgrat der Berliner Verwaltung.
Berlin ist ein Magnet. Und: wächst. Immer mehr Menschen zieht es nach Berlin. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen gestaltet dieses Wachstum im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sozial und nachhaltig. Lebendige Quartiere, bezahlbare Wohnungen, städtische Zentren sowie Grün- und Freiräume zur Erholung sind Erfolge eines kompetenten Verwaltungsmanagements. Werden Sie Teil davon.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Abteilung Zentrales, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet, eine*n

EU-Referent*in (m/w/d)

Kennziffer: 121/2020
Entgeltgruppe 14 TV-L 
Vollzeit, Teilzeit
Bewerbungsfrist: 22.02.2021

Das Referat "EU-Angelegenheiten und Internationales, Veranstaltungen" der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen sucht eine erfahrene Persönlichkeit zur Begleitung der europapolitischen Themen und Initiativen des Hauses. Zu unseren Aufgaben zählen die Beratung der politischen Hausleitung zu europäischen und internationalen Fragen und die Unterstützung bei der Wahrnehmung ihrer internationalen politischen Kontakte. Wir beobachten und informieren über die für das Haus relevanten europapolitischen Entwicklungen und geben Impulse für neue Initiativen. Wir sind zuständig für die europapolitische Jahresplanung des Hauses und unterstützen die Abteilungen bei ihren europäischen Initiativen und Projekten. Darüber hinaus fördern wir mit gezielten Angeboten den Ausbau der Europa-Kompetenz und den internationalen Fachaustausch der Mitarbeitenden.

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:
Die EU-Referententätigkeit im Referat Z I (EU-Angelegenheiten und Internationales, Veranstaltungen) beinhaltet insbesondere folgende Aufgaben: Analyse und Strategieentwicklung zur Umsetzung EU-politischer Schwerpunktthemen der SenStadtWohn, Monitoring der EU-Dossiers des Hauses, Initiierung und Koordination von EU-geförderten Projekten zu Themen der SenStadtWohn, Konzeption, Planung und Durchführung von europäischen Auslandsreisen der politischen Leitung, Kontaktpflege und Beteiligung an relevanten europäischen Städtenetzwerken, Kontaktstelle für externe Ansprechpartner*innen v.a. aus dem europäischen Raum, Verfassen von Voten für die politische Leitung, Beantwortung von Anfragen aus dem Abgeordnetenhaus, Betreuung von Referendar*innen, Trainees und Austauschkolleg*innen aus europäischen Städten.

Die Tätigkeit fordert ein hohes Maß an strategischer Kompetenz, Flexibilität, Belastbarkeit, Organisationsfähigkeit, andauernder Lernbereitschaft sowie einen sensiblen Umgang mit Menschen verschiedener Kulturkreise und hochrangiger politischer Vertreter*innen.

Sie haben...

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Studiengängen Sozialwissenschaften (z. B. Kommunikations-, Politikwissenschaften, Soziologie), International Management, Internationale Beziehungen, European Studies (Europawissenschaften) oder vergleichbare Studiengänge,
    z. B. Geographie sowie einschlägige langjährige Berufserfahrung auf den Gebieten EU-Angelegenheiten und Internationales.
  • das Anforderungsprofil mit allen fachlichen und außerfachlichen Anforderungen ist über den Button „weitere Informationen“ im Berliner Karriereportal abrufbar.

Wir bieten...

  • eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle (u. a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit)
  • eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung
  • betriebliche Sport- und Gesundheitsangebote
  • ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima
  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst

Ansprechpersonen für Ihre Fragen:

Fachspezifisch: Frau Dr. Mienert
Telefon:030/ 90139 4160
E-Mail: Marion.Mienert@SenSW.berlin.de

Organisatorisch: Frau Albrecht
Telefon: 030/ 90139 4659
E-Mail: Betty.Albrecht@SenSW.berlin.de

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung unter Angabe der Kennzahl SenStadtWohn 121/2020 folgende Bewerbungsunterlagen bei:

  • Aussagekräftiges Bewerbungsanschreiben
    • Tabellarischer Lebenslauf einschließlich des beruflichen Werdegangs, aus dem die besondere Befähigung für das ausgeschriebene Arbeitsgebiet hervorgeht
    • Eine aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. ein aktuelles qualifiziertes Arbeitszeugnis
    • Zeugnis und Urkunde Ihres Studienabschlusses sowie weitere Arbeitszeugnisse
    • Nachweise über Sprachkenntnisse
    • ggf. Nachweise über sonstige Qualifikationen, Fortbildungen etc.

Die Übersendung eines Bewerbungsfotos ist nicht erforderlich.

Bitte fügen Sie ausländischen Dokumenten beglaubigte Übersetzungen und ggf. Anerkennungen bei.

Bewerber*innen aus dem öffentlichen Dienst ergänzen die Bewerbung bitte um eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht. Bitte teilen Sie in diesem Fall auch die E-Mailadresse oder Anschrift Ihrer personalaktenführenden Stelle mit.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Karriereportal der Berliner Verwaltung über den Button "Jetzt bewerben!".

Hinweise:
Da die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen bestrebt ist, den Anteil von Frauen zu erhöhen bzw. sie beruflich zu fördern, sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin und fügen einen entsprechenden Nachweis bei. Soweit Sie sich als schwerbehinderter Mensch bewerben, können Sie mit unserer Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen Kontakt unter der Telefonnummer 90139-4465 aufnehmen. Sie steht gern für Auskünfte zum Bewerbungsfahren zur Verfügung, insbesondere, wenn Videokonferenzen als Gesprächsform angeboten werden. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden Ihre Daten elektronisch gespeichert und verarbeitet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ausführliche Informationen finden Sie in den Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen, die am Ende der Eingabemaske hinterlegt sind.

Die Auswahlentscheidung wird voraussichtlich auch auf persönliche Auswahlgespräche gestützt. Nach heutigem Stand der Pandemie erwarten wir, dass diese - unter Beachtung der üblichen Abstands- und Hygieneregeln – regulär stattfinden können. Für den Fall, dass sich diese Lage wieder ändert, kann es sein, dass sich das Auswahlverfahren zeitlich verzögert oder das Auswahlgespräch als Videokonferenz durchgeführt wird.

Bitte beachten Sie, dass Kosten (einschl. Fahrtkosten), die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, nicht erstattet werden können.

Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter:  https://www.stadtentwicklung.berlin.de/

Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: https://www.berlin.de/karriereportal/

weitere Informationen

Jetzt bewerben!

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Berlin und Umgebung Teilzeit Vollzeit