Zum Inhalt springen
B

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen: Steuerung und gesamtstädtische Koordinierung von integrierten Quartiersentwicklungsverfahren (m/w/d), 17.8.

Jetzt bewerben!

Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung setzen sich täglich dafür ein, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert. Hierbei bilden die Dienstkräfte des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes das Rückgrat der Berliner Verwaltung.

Berlin ist ein Magnet. Und: wächst. Immer mehr Menschen zieht es nach Berlin. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen gestaltet dieses Wachstum im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sozial und nachhaltig. Lebendige Quartiere, bezahlbare Wohnungen, städtische Zentren sowie Grün- und Freiräume zur Erholung sind Erfolge eines kompetenten Verwaltungsmanagements. Werden Sie Teil davon.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen – Abteilung IV (Wohnungswesen, Wohnungsneubau, Stadterneuerung, Soziale Stadt) sucht ab dem 01.10.2020 (die Besetzung erfolgt im Rahmen eines Wissenstransfers mit einer Doppelbesetzung für sechs Monate), unbefristet, eine/einen Mitarbeiter/in für die

Steuerung und gesamtstädtische Koordinierung von integrierten Quartiersentwicklungsverfahren mit den Schwerpunkten Stabilisierung von Quartieren und Integration (m/w/d)

Kennziffer: SenStadtWohn-Nr. 55/2020

Entgeltgruppe: E 12 TV-L
Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden (Teilzeitbeschäftigung ist möglich)
Bewerbungsfrist: 17.08.2020

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

Abstimmung des Förderverfahrens, auch mit anderen Programmen (Städtebauförderung, EFRE); Information der Beteiligten durch Veranstaltungen und Rundschreiben; Erstellung von Merkblättern und Handreichungen; Entwicklung lokaler Strategien auf Basis der Analyse der Problemsituation; Einbringung von fachlichen Vorgaben und gesamtstädtischen Impulsen in Steuerungs- und Lenkungsrunden; Weiterentwicklung der Programmdurchführung vor Ort (z.B. thematische Schwerpunkte, Beteiligungsverfahren, Klärung von Anfragen der Bezirke); Selbständige Steuerung externer Beauftragter; Vermittlung bei Konflikten zwischen verschiedenen Verfahrensbeteiligten; Vermittlung von Förderzielen, -bedingungen und -verfahren; Bewilligung, Begleitung und Prüfung einzelner (insb. baulicher) Projekte; Entwicklung von Integrationsstrategien; Mitarbeit bei der Entwicklung gesamtstädtischer Vorgaben.

Sie haben…

  • Abgeschlossenes Bachelor- bzw. Fachhochschulstudium der Fachrichtungen Verwaltungs-, Sozial-, Kulturwissenschaften, Stadtplanung, Ethnologie, Politikwissenschaften oder Geografie. Berufserfahrungen in der Steuerung/Umsetzung von integrierten Quartiersverfahren oder von lokalen Projekten im Themenfeld Integration. Bereitschaft zur Wahrnehmung von (unregelmäßigen) Abend- und Wochenendterminen.
  • Zur Wahrnehmung des Aufgabengebietes sind Kenntnisse des Programms Sozialer Zusammenhalt (sowie dessen Einbindung in Städtebauförderung und EU-Strukturpolitik), integrierter Quartiersverfahren und des Themenfeldes Integration sehr wichtig. Weiterhin sehr wichtig sind Erfahrungen in der Steuerung/Umsetzung integrierter Quartiersverfahren und von lokalen Projekten im Themenfeld Integration sowie Kenntnisse im Föderrecht (Zuwendungsrecht). Kenntnisse in interkultureller Kommunikation, im Projektmanagement, in Präsentations- und Moderationstechniken sind wichtig. Ebenfalls wichtig sind Kenntnisse der themenspezifischen Handlungsfelder. Erforderlich sind Kenntnisse in der Beurteilung baulicher Projekte und zum Einsatz von IT-Systemen für Förderprogramme.
  • Unabdingbar vorausgesetzt wird eine Leistungs-, Lern- und Veränderungsfähigkeit sowie eine gute Kommunikationsfähigkeit. Die Fähigkeit, sich konstruktiv respektvoll mit anderen auseinanderzusetzten und partnerschaftlich zusammen zu arbeiten (Kooperationsfähigkeit) ist ebenfalls unabdingbar wie eine hohe Diversity-Kompetenz und eine interkulturelle Kompetenz. Organisationsfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit und eine hohe Ziel- und Ergebnisorientierung sind sehr wichtig. Ebenfalls sehr wichtig ist eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung.

Wir bieten…

  • eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle (u. a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit)
  • eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung
  • betriebliche Sport- und Gesundheitsangebote
  • ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima
  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
Ansprechpersonen für Ihre Fragen:
Frau Kerneker, IV S 11
030 / 90139-4730


Erforderliche Bewerbungsunterlagen:

Bitte fügen Sie Ihrer online-Bewerbung ein aussagekräftiges Anschreiben, einen tabellarischen Lebenslauf, Nachweise über Ihren Studienabschluss und ein aktuelles Arbeitszeugnis bei. Bewerber/innen, die bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, fügen bitte auch eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, unter Angabe der personalaktenführenden Stelle, bei. Bitte teilen Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben mit, ob Sie mit einem Auswahlgespräch per Videokonferenz einverstanden sind bzw. Ihnen die Möglichkeiten hierfür zur Verfügung stehen.

Hinweis:
Die Bewerbung von Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund ist erwünscht. Anerkannte schwerbehinderte bzw. einem Schwerbehinderten gleichgestellte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf eine vorhandene Schwerbehinderung hin. Soweit Sie sich als schwerbehinderter Mensch bewerben, nehmen Sie bitte mit unserer Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen Kontakt unter der E-Mail-Adresse schwbv@sensw.berlin.de oder unter der Telefonnummer 90139-4465 auf. Sie steht gern für alle Auskünfte zum Bewerbungsfahren zur Verfügung, insbesondere, wenn Videokonferenzen als Gesprächsform angeboten werden.

Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: http://stadtentwicklung.berlin.de

Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Drittmittel / Finanzen / Fundraising Evaluation / Qualitätsmanagement Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung Politik / Verwaltung Teilzeit Vollzeit