Zum Inhalt springen
B

Staatskanzlei des Landes Brandenburg: Rund­fun­kre­fe­ren­t/in, 14.9.

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld Verwaltung und Büro
Ort Potsdam Karte anschauen
Arbeitszeit Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer Unbefristet
Bewerbungsfrist 14.09.2020
Laufbahn / Entgeltgruppe Höherer Dienst
Kennziffer Ref. 25 Medien
Kontakt Personalreferat der Staatskanzlei des Landes Brandenburg
Mailkontakt

Tätigkeitsprofil:

In der Staatskanzlei des Landes Brandenburg ist zum schnellstmöglichen Zeitpunkt unbefristet der Dienstposten

einer Rundfunkreferentin / eines Rundfunkreferenten

im Referat 25 „Rundfunk, Medien, Justiz (MdJ)“

mit Dienstort Potsdam zu besetzen.

Ihr zukünftiger Arbeitgeber:

Die Staatskanzlei ist die Behörde des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg. Als Regierungszentrale der Landesregierung steuert und koordiniert sie die Landespolitik und entwickelt Strategien für zentrale Vorhaben der Landesregierung.

Zur Umsetzung und Fortentwicklung der Regierungspolitik in den Bereichen Medien (Rundfunk und Presse (Landespressegesetz)) und Medienwirtschaft erwarten Sie vielfältige und interessante Aufgaben. Dazu gehören insbesondere:

  • Erarbeitung konzeptioneller Vorschläge für die Umsetzung und Fortentwicklung der Regierungspolitik sowie Begleitung und Koordinierung von Ressortvorhaben (z.B. Gesetzentwürfe, Kabinettvorlagen, Ressortberichte) in diesen Politikbereichen unter Berücksichtigung fachlicher, rechtlicher und politischer Gesichtspunkte
  • Erarbeitung, Begleitung und Koordinierung von Kabinettvorlagen, Ressortberichten, Bundesratsvorlagen und weiterer Vorlagen für die Hausleitung (beispielsweise für Kabinettsitzungen, Besprechungen der Staatssekretärinnen und Staatssekretäre, Landtag)
  • Vorbereitung, Nachbereitung und ggfs. Begleitung
    • der Gesprächstermine des Ministerpräsidenten, der Ministerin und Chefin der Staatskanzlei und des Beauftragten für Medien und Digitalisierung
    • sonstiger Termine im Innen- und Außenverhältnis (u.a. Rundfunkkommission der Länder, Konferenz der Regierungschefinnen und Regierungschefs, Interministerielle Arbeitsgruppen, Ressortbesprechungen, div. Länder-Arbeitsgruppen, Ausschüsse des Landtages

(die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen wird dabei vorausgesetzt)

  • Erarbeitung von Stellungnahmen zu Presse- und Bürgeranfragen sowie zu Petitionen
  • Begleitung und Koordinierung von Fördermittel-, Auftrags- und Vergabeverfahren, Rechnungsprüfung

Anforderungsprofil:
Ihr Profil

Sie verfügen über:

  • ein abgeschlossenes, vorzugsweise einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (mit Zugangsberechtigung für den höheren Dienst) oder die Laufbahnbefähigung für den höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst
  • Berufs- bzw. Praxiserfahrungen in den Aufgabengebieten Medien oder Medienwirtschaft
  • gute Englisch-Kenntnisse

Besonders vorteilhaft sind zudem:

  • mehrjährige Berufserfahrungen in den Bereichen Medien (Rundfunk und Presse (Landespressegesetz)) oder Medienwirtschaft
  • Berufserfahrungen als Referent/in einer obersten Landes- oder Behörde an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung
  • einschlägiges technisches Verständnis sowie anwendungsbereite, sichere Kenntnisse in allen MS-Office Standardanwendungen und die Bereitschaft zur elektronischen Vorgangsbearbeitung
  • Kenntnisse von Aufbau, Struktur und Funktionsweisen der staatlichen Ebenen und des Landes Brandenburg und des Verwaltungshandelns
  • Grundlagenkenntnisse der einschlägigen rechtlichen Rahmenbedingungen sowie der aktuellen Landes- und Bundespolitik (insb. im Bereich der Medien)
  • Grundlagenkenntnisse des Vergabe-, Zuwendungs- und Haushaltsrechts
  • Fähigkeit zu analytischem und konzeptionellem sowie strukturiertem Arbeiten
  • hervorragende mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit und Erfahrungen in der adressatengerechten Aufbereitung komplexer Sachverhalte

Darüber hinaus wünschen wir uns, dass Sie

  • gerne selbstständig, effizient, ziel- und serviceorientiert arbeiten,
  • sich verantwortungsvoll in ein tatkräftiges Team einbringen möchten,
  • Ihre klare Position mit Verhandlungsgeschick überzeugend vertreten und durchsetzen können,
  • kommunikativ, entscheidungs- und einsatzfreudig, konfliktfähig und flexibel sind.

Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und Tele- Wohnraumarbeit im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • eine moderne, ergonomische Arbeitsplatzausstattung und weitere Angebote des Gesundheitsmanagements
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung
  • ein mit 15 EURO monatlich bezuschusstes VBB-Firmenticket und eine verkehrsgünstige Lage in fußläufiger Nähe des Potsdamer Hauptbahnhofes
  • für Tarifbeschäftigte eine Betriebsrente (VBL)

Besoldung/Entgelt

Die Vergütung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 14 TV-L. Die Stufenzuordnung richtet sich nach Ihrer Berufserfahrung und Ihrem bisherigen Werdegang.

Sollten Sie bereits Beamter / Beamtin sein, so käme eine Abordnung mit dem Ziel der Versetzung in Betracht. Die Übernahme erfolgt bis zur Besoldungsgruppe A 14 BbgBesO.

Allgemeine Hinweise:

Die Staatskanzlei gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX werden ausdrücklich begrüßt und bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen sind diese Angaben bereits im Bewerbungsbogen zu machen und eine Ablichtung des entsprechenden Nachweises beizufügen.

Die Staatskanzlei ist Inhaberin des Zertifikats audit berufundfamilie® für eine familienfreundliche Personalpolitik und unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten. Bei einem evtl. Teilzeitwunsch wird geprüft, ob ihm im Rahmen der dienstlichen Belange entsprochen werden kann.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte beachten Sie, dass nur vollständige Bewerbungsunterlagen im Auswahlverfahren Berücksichtigung finden. Zu diesen gehören der ausgefüllte Bewerbungsbogen, ein Anschreiben und Lebenslauf, ein Nachweis des Studienabschlusses sowie Arbeits- bzw. Dienstzeugnisse (das aktuellste möglichst nicht älter als ein Jahr).

Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer „Ref. 25 Medien“ bis zum 14.09.2020 an die

Staatskanzlei des Landes Brandenburg

– Personalreferat –

Heinrich-Mann-Allee 107

14473 Potsdam

oder schicken diese per Email an bewerbungen@stk.brandenburg.de.

Den Bewerbungsbogen finden Sieam Ende des Ausschreibungstextes.

Weitere Informationen

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Drittmittel / Finanzen / Fundraising Kommunikation / Lobbying Konzeption Verwaltung Berlin und Umgebung Politik / Verwaltung Teilzeit Vollzeit