Zum Inhalt springen
B

Stadtmuseum Berlin: Programmkurator*in (m/w/d), 8.9.

Das Stadtmuseum Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit

eine/n Programmkurator*in (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TVöD VKA / Tarifgebiet Ost

Das Stadtmuseum Berlin ist eines der größten kulturgeschichtlichen Museen Deutschlands. In derzeit fünf Häusern und einem Zentraldepot bewahren und vermitteln ca. 300 Mitarbeiter*innen Berliner Kultur und Geschichte von der Ur- und Frühgeschichte bis zur Gegenwart. Die einzigartige Sammlung umfasst mehrere Millionen Objekte zur Kunst, Kultur und Geschichte der Stadt. Mit der Eröffnung des Humboldt Forums wird die Stiftung Stadtmuseum Berlin zudem die Berlin Ausstellung betreiben. Die Ausstellung wird Berlin in der Welt zum Thema haben und ein Ort der Entdeckung, Kommunikation und Partizipation sein

Daneben wird durch die Verbindung des traditionsreichen Märkischen Museums mit dem benachbarten Marinehaus ein lebendiges Museums- und Kreativquartier am Köllnischen Park geschaffen. Durch die Neukonzeption und Sanierung des Märkischen Museums und den Umbau des Marinehauses wird die Vision eines Stadtmuseums neuen Typs verwirklicht: gleichermaßen kulturelles Gedächtnis der Stadt sowie ein relevanter Ort für die Auseinandersetzung mit der Gegenwart und der Zukunft.

Seit 2016 ist es das Ziel des Stadtmuseums Berlin, eine agile und transparente Organisation zu entwickeln, die den Anforderungen einer veränderten Gesellschaft im 21. Jahrhundert gerecht wird. Wesentliche Prinzipien für diesen Wandel und die künftige Programmatik sind Partizipation und Kooperation, Gleichstellung und Gleichberechtigung, Diversität und Inklusion. Wir freuen uns auf Bewerber*innen, die diesen Wandel mit uns gestalten.

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung von Programmen zur Stadt- und Kulturgeschichte Berlins
  • Identifikation relevanter Themen für das Programm der unterschiedlichen Standorte des Stadtmuseums Berlin
  • Konzeption und Erarbeitung von klassischen und neuen Programm-formaten mit Bezug zu aktuellen Fragestellungen
  • Kuratieren und Konzipieren von innovativen Ausstellungen
  • Erweiterung des Netzwerks des Stadtmuseums Berlin
  • Stärkung der Position des Stadtmuseums Berlin in der Berliner Kulturlandschaft
  • Förderung der Beteiligung der Stadtgesellschaft bei der Entwicklung von Konzepten für verschiedenste Besucher-Programme

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem historischen oder kulturwissenschaftlichen Fach
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Stadt- und Kulturgeschichte Berlins mit Fokus auf die Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Recherche und Präsentation von historischem Sammlungsgut
  • Umfangreiche Erfahrung in der Konzeption und im Kuratieren kulturhistorischer Ausstellungen und Programme
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit interdisziplinären Projektteams und externen Partner*innen
  • Erfahrung in der Entwicklung von weiteren Programmformaten
  • nationales und internationales Netzwerk in der Wissenschafts- und Museumswelt
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch (C1) und Englisch (B2) sowie gerne in einer weiteren Fremdsprache
  • sehr hohe kommunikative und soziale Kompetenzen sowie mündliche und schriftliche Ausdruckssicherheit
  • Kenntnisse in journalistischer Arbeit von Vorteil
  • interdisziplinäre Perspektive in ihrem Fachgebiet
  • hohe Eigenmotivation, Kreativität, Teamfähigkeit und Flexibilität
  • selbständiges, kooperatives, transparentes Arbeiten sowie hohe Organisations- und Umsetzungsfähigkeit

Was wir Ihnen bieten

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im öffentlichen Dienst
  • tarifliche Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TVöD Ost – VKA (Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes – Vereinigung Kommunaler Arbeitgeber-verbände), die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen
  • einen Arbeitsplatz in Berlin-Mitte
  • eine grundsätzlich teilzeitgeeignete Stelle

Wie Sie sich bewerben

Für die Stiftung Stadtmuseum Berlin hat eine diskriminierungsfreie und -bewusste Arbeitsumgebung eine hohe Priorität. Wir freuen uns aus diesem Grund ausdrücklich über Bewerber*innen marginalisierter Perspektiven. Wir fördern und gewährleisten die Gleichstellung aller Geschlechter nach dem Berliner Landesgleichstellungsgesetz. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Menschen mit  Migrationshintergrund, die die genannten Anforderungen/Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung und Qualifikation werden Bewerbungen von anerkannten Schwerbehinderten oder ihnen gleichgestellten schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 8. September 2020 unter Angabe der Kennziffer 29/2020 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) ausschließlich per E-Mail an: bewerbung@stadtmuseum.de

Bitte fügen Sie als Anlagen zu Ihrer Bewerbung ausschließlich Dokumente im PDF-Format bei. Durch die Bewerbung entstehende Reisekosten werden von uns nicht erstattet.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Kommunikation / Lobbying Konzeption Berlin und Umgebung Kultur / Kunst Vollzeit