Zum Inhalt springen
B

Stiftung Oper in Berlin: persönliche*n Referent*in der Intendanz, 16.8.

Die Stiftung OPER IN BERLIN sucht für die Staatsoper Unter den Linden

ab 15. Oktober 2020

eine*n persönliche*n Referent*in der Intendanz

(Elternzeitvertretung)

Sie sind eine Vertrauensperson des Intendanten der Staatsoper Unter den Linden und unterstützen diesen im Tagesgeschäft.

Diese Aufgaben erwarten Sie in enger Zusammenarbeit mit dem Intendanten:

  • Aktive Unterstützung des Intendanten in sämtlichen inhaltlichen und operativen Aufgabenbereichen
  • Mitarbeit bei der Planung und künstlerische Produktionsleitung der Produktionen Linden21
  • Verantwortung für eigene Projekte mit wechselnder, anspruchsvoller Aufgabenstellung
  • Erstellen von Berichten, Konzepten und Entscheidungsvorlagen; Bearbeitung von Einzelthemen für den Intendanten
  • Vor- und Nachbearbeitung von Arbeitsterminen des Intendanten
  • Mitarbeit bei der Kommunikation und Schnittstelle zu Abteilungen des Hauses und nach Außen

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium und Erfahrungen im Kulturbereich (gewünscht im Bereich Musiktheater)
  • ein hohes Maß an Flexibilität, Belastbarkeit und Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
  • hohe kommunikative und vermittelnde Fähigkeiten sowie Teamfähigkeit; freundliches und souveränes Auftreten
  • konzeptionelles, lösungsorientiertes und innovatives Denken
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des NV Bühne ist auf die Dauer der Elternzeit befristet.

Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte bis zum 16.08.2020 an die

Stiftung Oper in Berlin
Personalservice / Bewerbermanagement
Am Wriezener Bahnhof 1
10243 Berlin

oder per Email an: bewerbung@oper-in-berlin.de

Achtung: in der Betreffzeile der E-Mail/des Anschreibens unbedingt SOB-20-11 angeben!!!

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung bei). Eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Umschlag beigefügt wurde. Bewerbungen per Email sind erwünscht. Bitte beachten Sie dabei, dass die Dateigröße 4MB nicht überschreitet und alle Unterlagen möglichst in einem PDF-Dokument zusammengefügt werden (1 Anhang). Fahrtkosten zu den Bewerbungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung Kultur / Kunst