Zum Inhalt springen
B

Stiftung Preußischer Kulturbesitz: Social-Media-Redakteur/in (m/w/d), 31.7.

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz – Bundesbehörde – ist in der Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz im Referat Presse, Kommunikation, Sponsoring zum nächstmöglichen Zeitpunkt und für die Dauer von 24 Monaten die Stelle einer/eines Social-Media-Redakteurin / Social-Media-Redakteurs (m/w/d), Entgeltgruppe E 11 TVöD, mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (derzeit 39 Stunden pro Woche) zu besetzen.

Die Einstellung erfolgt nach § 14 Abs. 2 TzBfG. Die Ausschreibung richtet sich daher nur an Personen, die noch nicht in einem Arbeitsverhältnis zur Stiftung Preußischer Kulturbesitz gestanden haben.

Aufgabengebiet:

  • selbstständiges Verfassen, Lektorat und Redaktion von Text-, Bild- und Film-Beiträgen zu Ausstellungen, Veranstaltungen und Neuigkeiten zu den Häusern und Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin für die Social-Media-Kanäle der Staatlichen Museen zu Berlin (Facebook, Instagram, Youtube etc.)
  • eigenverantwortliche Koordination und Akquise von Text- und Bildmaterial für die verschiedenen Social-Media-Auftritte
  • Einholen, Recherchieren und Verhandeln von Bildrechten
  • zielgruppenorientiertes, prägnantes und schnelles Storytelling in Wort und Bild (Deutsch/Englisch)
  • Fotografieren und Filmen von Ausstellungen, Veranstaltungen und Events für die Sozialen Medien
  • Redaktionsplanung und Koordination des Produktionsprozesses
  • Vor- und Nachbereiten von Workshops und Arbeitssitzungen
  • Evaluieren und Monitoring von relevanten Themen und Zielgruppen sowie Umsetzung der Ergebnisse

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (B.A.) in einem geistes- oder kommunikations-wissenschaftlichen Fach oder eine vergleichbare Qualifikation
  • nachgewiesene umfassende Berufserfahrung im Bereich Social-Media-Kommunikation / als Online-Redakteur/in, bevorzugt mit Schwerpunkt Kultur
  • sehr gute Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen in der Online-Kommunikation (u.a. Urheberrecht, Persönlichkeitsrechte, DSGVO etc.)
  • ausgeprägte Affinität zu künstlerischen und kulturaffinen Themen
  • Erfahrungen im Online- und Web-Marketing sowie im Bereich Suchmaschinenoptimierung
  • sehr gute Kenntnisse in Content Management-Systemen, der gängigen Bild-, Audio- und Videoformate
  • fundierte Kenntnisse über neueste Techniken und gesellschaftliche Trends
  • hohe Affinität im Umgang mit Sprache und hervorragende Stil- und Textsicherheit bei zielgruppenspezifischer Kommunikation
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zu selbstständigem und konzeptionellem Arbeiten
  • hohe Eigeninitiative, ausgeprägtes Organisations- und Kommunikationsvermögen; integrativer Arbeitsstil und Teamfähigkeit
  • absolute Zuverlässigkeit; hohe Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß den dienstlichen Erfordernissen

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte in schriftlicher Form oder per E-Mail unter Angabe der Kennziffer SMB-GD-21-2020 bis zum 31. Juli 2020 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1 a, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin, E-Mail: bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Kronenberg (Tel.: 030 – 266 42 3400),

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Pohl (Tel.: 030 – 266 41 1610).

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Evaluation / Qualitätsmanagement Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung Kultur / Kunst Teilzeit Vollzeit