Zum Inhalt springen
B

Stiftung Wissenschaft und Politik: Wissenschaftler/in (m/w/d), 24.11.

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine/n

Wissenschaftler/in (m/w/d)

für die Themenfelder: Rüstungskontrolle, Abrüstung und Proliferation.

Die SWP bearbeitet u.a. ein breites Spektrum sicherheitspolitischer Themen von den europäischen und transatlantischen Sicherheitsbeziehungen bis hin zu globalen Fragen der Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen, der Rüstungskontrolle, der Entwicklung rüstungsrelevanter Technologien und der Rüstungswirtschaft, einschließlich Rüstungskooperation und Rüstungsexport.

Ihre Aufgaben:

Auf der Grundlage von eigenständiger wissenschaftlicher Forschung

  • beraten Sie politische Entscheidungsträger/innen,
  • erstellen politikrelevante Publikationen und
  • konzipieren und beteiligen sich an SWP-Veranstaltungen.

Dazu analysieren Sie die deutschen und internationalen Rüstungskontroll- und Abrüstungspolitiken mit einem Fokus auf atomare, biologische und chemische Massenvernichtungswaffen aber auch im Bereich anderer konventioneller Waffentypen.

Ebenfalls gehört zu Ihren Aufgaben die Analyse der Proliferation von Waffen, insbesondere Massenvernichtungswaffen und der entsprechenden politischen Initiativen zur Eindämmung ihrer Weiterverbreitung (Non-Proliferation).

Ihr Profil:

  • Überdurchschnittliche politik-, sozial oder naturwissenschaftliche Promotion oder eine vergleichbar qualifizierende langjährige Arbeitserfahrung in einer für die Themengebiete der Stelle relevanten Position
  • Mehrjährige Arbeitserfahrung im Bereich der Rüstungskontrolle, Abrüstung und Non-Proliferation
  • Einschlägige Publikationen zu den oben genannten Themenfeldern
  • Profunde Kenntnisse des deutschen außenpolitischen Umfelds
  • Exzellente mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch
  • Erfahrung in der wissenschaftlichen Politikberatung ist erwünscht
  • Eigeninitiatives und verantwortungsbewusstes Handeln, herausragende Organisations- und Kommunikationsfähigkeit, ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit sowie nachweisbare Erfahrungen zu interdisziplinärer und themenübergreifender Zusammenarbeit.

Wir bieten:

  • Ein hoch dynamisches, kooperatives und kollegiales Arbeitsumfeld
  • Arbeiten an politisch relevanten Themen
  • Selbstbestimmtes und eigenverantwortliche Themensetzung im beschriebenen Politikfeld
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Vergütung nach Entgeltgruppe 14 TVöD (Bund).

Die Stelle hat einen Umfang von 100% und ist vorerst auf 2 Jahre befristet. Eine anschließende Entfristung ist beabsichtigt und eine Beschäftigung in Teilzeit ist möglich.

Wir begrüßen die Bewerbung schwerbehinderter Bewerberinnen und Bewerber, die bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden. Zudem fördern wir die Gleichstellung und freuen uns daher besonders über die Bewerbung von Frauen.

Bitte richten Sie Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (inklusive einseitigem Motivationsschreiben, akademischen Lebenslauf, Publikationsliste) bis zum 24. November 2019 an bewerbungen(at)swp-berlin.org.

Anlagen bitte in einer PDF-Datei zusammenfassen

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses speichern und verarbeiten wir die von Ihnen übersandten Daten. In dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie umfassend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.
Sollten Sie mit der Verarbeitung Ihrer Daten durch die SWP nicht einverstanden sein, können Sie jederzeit unter bewerbungen(at)swp-berlin.org widersprechen.

Wenn Sie uns Ihre Bewerbung in verschlüsselter Form senden möchten, verwenden Sie dazu bitte diesen PGP Public Key hier.


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und wir verdienen unseren Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz uns mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Analyse / Forschung Beratung Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung Bildung/Forschung NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Teilzeit Vollzeit