Zum Inhalt springen
B

Stiftung Wissenschaft und Politik: Wissenschaftler/in (m/w/d) für das Projekt The International Panel on the Regulation of Autonomous Weapons 3, 7.6.

Wir suchen zum 1. Juli 2020 eine/n

Wissenschaftler/in (m/w/d)

für das Projekt The International Panel on the Regulation of Autonomous Weapons 3 – iPRAW 3.

Die Stelle hat einem Umfang von 100% und befristet bis 30. Juni 2022 zu besetzen. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist möglich.

iPRAW (www.ipraw.org) ist eine unabhängige, interdisziplinäre Gruppe von internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die zur Regulierung von letalen autonomen Waffensystemen forscht. iPRAW unterstützt dabei den internationalen Gesprächsprozess im Rahmen der Waffenkonvention der Vereinten Nationen (CCW) mit wissenschaftlicher und politikberatender Expertise. Das Projekt wird finanziell durch das Auswärtige Amt unterstützt, arbeitet aber unabhängig und besitzt keine formalen Bindungen zur CCW.

Ihre Aufgaben:

  • Forschung zu Fragen der Regulierung von neuen Technologien mit Fokus auf autonome Funktionen in Waffensystemen
  • Unterstützung der Projektleitung bei konzeptionellen Fragen
  • wissenschaftliche Beratung von politischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern
  • Erstellen politikrelevanter Publikationen, insbesondere von iPRAW-Berichten und Podcast-Beiträgen
  • Konzeption von und Beteiligung an iPRAW-Veranstaltungen, beispielsweise Szenarien-Workshops, Informationsveranstaltungen während der CCW-Treffen in Genf und Projekttreffen

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Politik-, Rechts- oder Naturwissenschaften sowie Promotion in einem für die Stelle relevanten Themengebiet
  • nachgewiesene Expertise in den Themengebieten Rüstungskontrolle für neue Technologien und/oder humanitäres Völkerrecht; fundierte Kenntnisse zu autonomen Waffensystemen und internationalen, diplomatischen Verhandlungen
  • Fähigkeit zu adressatengerechter, strukturierter und konziser Aufbereitung und Präsentation von Projektinhalten, beispielsweise für politische Entscheidungsträger/innen und Diplomat/innen
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Englisch und Deutsch
  • eigeninitiatives und verantwortungsbewusstes Handeln, herausragende Organisations- und Kommunikationsfähigkeit, ausgeprägte Teamfähigkeit sowie Erfahrungen zu interdisziplinärer und themenübergreifender Zusammenarbeit
  • Erfahrung in der wissenschaftlichen Politikberatung ist erwünscht
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland, z.B. für die Teilnahme an den CCW-Treffen in Genf und iPRAW-Veranstaltungen weltweit

Wir bieten:

  • ein hoch dynamisches, kooperatives und kollegiales Arbeitsumfeld
  • Arbeiten an hoch aktuellen und politisch relevanten Themen, tiefe Einblicke in einen internationalen Verhandlungsprozess
  • selbstbestimmte und eigenverantwortliche Mitgestaltung eines international anerkannten Projektes
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vergütung nach Entgeltgruppe 14 TVöD (Bund)

Die SWP fördert die Gleichstellung aller Menschen. Wir begrüßen deshalb alle Bewerbungen, unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Geschlecht, Alter, Behinderung, Religion, Weltanschauung, sexueller Identität oder Orientierung.

Bitte richten Sie Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (inklusive einseitigem Motivationsschreiben, akademischen Lebenslauf, Publikationsliste und relevanten Zeugnissen) bis zum 7. Juni 2020 an bewerbungen(at)swp-berlin.org.

Anlagen bitten wir in einer PDF-Datei zusammenfassen

Für das Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten wir die von Ihnen übersandten Daten. In unserer Datenschutzerklärung auf unserer Homepage informieren wir umfassend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten. Sollten Sie mit der Verarbeitung Ihrer Daten durch die SWP nicht einverstanden sein, können Sie jederzeit unter bewerbungen(at)swp-berlin.org widersprechen.

Wenn Sie uns Ihre Bewerbung in verschlüsselter Form senden möchten, verwenden Sie dazu bitte diesen PGP Public Key hier.


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Analyse / Forschung Konzeption Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Vollzeit