Zum Inhalt springen
B

Tanzbüro: 2 Mentor*innen (d/w/m) auf freiberuflicher Basis in den Bereichen Produktion und Dramaturgie, 7.4.

Fachliches Mentoring im Rahmen des Aufbaus einer kollektiven Arbeitsstruktur in den Bereichen Produktion und Dramaturgie für die freie Berliner Tanzszene 2021-2023

Projektbeschreibung

Mit der Förderung des EFRE-Projekts „Perspektive Tanz“ möchte das Tanzbüro Berlin in den Jahren 2021 bis 2023 den Aufbau einer kollektiven Arbeitsstruktur in den Bereichen Produktion und Dramaturgie für die freie Berliner Tanzszene unterstützen. Trotz großen Bedarfs ist das aktive Berufsfeld des/r freischaffenden Produktionsleiters*in bzw. Tanzdramaturg*in noch immer deutlich unterrepräsentiert und zu wenig ausgebaut. Aus der Beobachtung heraus, dass das zumeist individuelle Arbeiten ohne strukturelle Einbettung gerade für junge Produktionsleiter*innen und Dramaturg*innen eine Hürde darstellt, sich in die Selbständigkeit zu begeben und langfristig im Feld der freien Tanzszene zu agieren, möchte das Tanzbüro Berlin Starthilfe zur Gestaltung einer selbst organisierten Arbeits- und Bürogemeinschaft bieten. Interessierte angehende wie erfahrene Produktionsleiter*innen und Dramaturg*innen bringen im Projektzeitraum ihre bestehenden Zusammenarbeiten mit Künstler*innen mit bzw. bauen sich im Laufe der Zeit neue Kooperationen auf und profitieren im Arbeiten insbesondere vom direkten Austausch mit ihren Kolleg*innen, den unterschiedlichen Erfahrungen und Vernetzungen sowie einer gegenseitigen Unterstützung an einem gemeinsamen, vom Tanzbüro Berlin bereitgestellten Arbeitsort. Das Vorhaben richtet sich sowohl an angehende Produzent*innen/Dramaturg*innen, um den Einstieg in das konkrete Berufsleben als Solo-Selbständige zu erleichtern, als auch an etablierte Produzent*innen/Dramaturg*innen, die ihre Arbeit statt im individuellen Modus in einer Gemeinschaftsstruktur fortsetzen und ausbauen möchten. Idealerweise ergeben sich aus dieser Konstellation fruchtbare Synergien, werden neue personelle Kapazitäten für den akuten Bedarf seitens der Künstler*innen geschaffen und etabliert sich das Kollektiv langfristig in der Berliner Tanzlandschaft als verlässliche Partnerstruktur für die Bereiche Produktionsleitung und Dramaturgie.

Zum erfolgreichen Gelingen des Vorhabens wird ein regelmäßiges fachliches Mentoring im Bereich Produktionsleitung/Dramaturgie sowie ein Coaching-Prozess zum strukturellen Aufbau und zur Beratung des Teams zur Verfügung gestellt.

Hintergrund

Angesichts des erheblichen Mangels an aktiven Produktionsleiter*innen in der freien Berliner Tanzszene hat das Tanzbüro Berlin von 2017-2020 im Rahmen der EFRE-Projekte „Attention Dance I & II“ das Weiterbildungs- und Matchingprogramm tandem zur praxisnahen Wissensvermittlung und Vorbereitung insbesondere junger Produktionsleiter*innen auf das konkrete Arbeitsfeld etabliert. Im Laufe der Zeit wurde das Angebot für angehende Tanzdramaturg*innen erweitert. Über einen Zeitraum von jeweils sechs Monaten wurden Produktionsleiter*innen und Dramaturg*innen an potentielle Aufgabenfelder herangeführt und konnten in der Zusammenarbeit mit Künstler*innen konkret erfahren, wo die Herausforderungen ihres Tätigkeitsfelds liegen und wie sie angegangen werden sollten. Aus den intensiven Kooperationen haben sich verschiedene Teams gebildet, die auch über das tandem-Programm hinaus miteinander arbeiten. Mit der Unterstützung einer neu aufzubauenden kollektiven Arbeitsstruktur will das Tanzbüro Berlin nun einen Schritt weitergehen.

Aufgaben

Mit diesem Aufruf suchen wir für den Zeitraum Mai 2021 bis Mai 2023 zwei Mentor*innen (d/w/m) auf freiberuflicher Basis, die den Aufbau einer kollektiven Arbeitsstruktur in den Bereichen Produktion und Dramaturgie für den zeitgenössischen Tanz in Berlin in fachlichen Fragen begleitet. Das Team wird voraussichtlich aus vier bis sechs Personen bestehen.

Allgemeines Aufgabenspektrum:

  • Kontinuierliche Begleitung und fachliche Beratung des Kollektivs (sowohl individuell als auch über Gruppenangebote) zwischen Mai 2021 und Mai 2023 bzgl. der gängigen Aufgabenfelder in den Bereichen Produktion und Dramaturgie, ggf. mit Treffen zu Zwischen- und Endauswertung.
  • Unter Berücksichtigung des Beratungsangebots des Tanzbüros Berlin sowie ggf. durch Drittanbieter bereitgestellte Weiterbildungsangebote nach Bedarf Konzeption und Durchführung von thematischen Kurz-Workshops zu inhaltlichen Schwerpunkten.
  • Austausch/Rückkopplung mit dem prozessbegleitenden Coach sowie mit dem Tanzbüro Berlin.
  • Begleitung des Auswahlprozesses der Teilnehmer*innen zusammen mit dem Tanzbüro Berlin und ggf. dem prozessbegleitenden Coach.
  • Ggf. Durchführung und Moderation eines Kick-off-Treffens, voraussichtlich im Mai 2021.

In folgenden Themen soll das Kollektiv nach Bedarf durch das Mentoring fachlich unterstützt werden:

  • Antragstellung, Projektfinanzierung, Produktionsabläufe, ggf. Distribution
  • Tanzdramaturgie, Vermittlung
  • Werbung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Netzwerken

Anforderungen

  • Ausgeprägte Erfahrungen in produktionsbezogener und/oder kuratorischer und/oder dramaturgischer, vermittelnder und PR-Arbeit in freien oder städtischen Strukturen.
  • Administratives, buchhalterisches Wissen und einschlägige Erfahrungen mit Antragsstellung und/oder Verwendungsnachweis öffentlicher Gelder (Mentor*in Produktionsleitung).
  • Fundierte Kenntnisse der aktuellen Arbeitspraxen, Diskurse, Formate im Bereich Tanz/Choreografie (Mentor*in Dramaturgie).
  • Sehr gute Kenntnisse der Kunstsparte Tanz, ihrer inter-/nationalen Förder- und Festival/Theaterlandschaft sowie ihrer Produktionsbedingungen.
  • Sehr gute Kenntnisse der Berliner Tanzinfrastruktur und entsprechender kulturpolitischer Prozesse.
  • Zeitliche Verfügbarkeit für eine kontinuierliche Begleitung des Kollektivs von Mai 2021 bis Mai 2023 mit ca. 5 Stunden im Monat, Ort: Berlin.
  • Erfahrungen in der Vermittlung von Fachwissen, z. B. durch Leitung von Seminaren und Workshops.
  • Fundierte Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch.

Formalien

Bitte reichen Sie Ihr Angebot für die freiberufliche Tätigkeit als Mentor*in (d/w/m) mit folgenden Dokumenten und Angaben ein:

  • Motivationsschreiben mit Bezugnahme auf die oben genannten Aufgaben und Anforderungen,
  • Lebenslauf inkl. Angabe von ähnlichen Aufträgen,
  • Angaben zu Ihrer Netto-Honorarvorstellung pro Stunde und zu Umsatzsteuersatz für
  1. Begleitendes Mentoring von Mai 2021 bis Mai 2023 (je ca. 5 Std. / Monat für die Bereiche Produktionsleitung und Dramaturgie), inkl. Zwischen- und Abschlusstreffen.
  2. Optional: Kick-off-Treffen im Mai 2021 (ca. 4 Stunden).

Mit dem Honorar sind alle anfallenden Kosten der Tätigkeit abgegolten. Die Honorare für eventuelle Gäste im Rahmen des Mentorings werden direkt durch das Tanzbüro Berlin verwaltet und angewiesen. Details dazu sind im weiteren Gespräch zu erörtern.

Bitte senden Sie Ihr Angebot bis zum 07. April 2021 per E-Mail (in einem Dokument mit allen relevanten Unterlagen, max. 2 MB) mit dem Betreff „04-2021 Mentoring/ Nachname“ an:

ZTB e.V. / Tanzbüro Berlin
Linda Vahldieck
Uferstr. 23
13357 Berlin
E-Mail: post@tanzbuero-berlin.de

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne per E-Mail oder Telefon zur Verfügung.

Die Ausschreibung ist hier als pdf-Download zu finden.

Förderung

„Perspektive Tanz“ ist ein Projekt des Tanzbüro Berlin, getragen vom Zeitgenössischen Tanz Berlin e.V. Das Projekt wird für die Jahre 2021 bis 2023 gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und das Land Berlin.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Berlin und Umgebung