Zum Inhalt springen
B

Tanzbüro Berlin: Stelle im Leitungsduo, 7.4.

Das Tanzbüro Berlin engagiert sich für die Stärkung der Berliner Tanzszene und für die Vernetzung (inter-)nationaler Tanzakteure und Institutionen. Dafür initiiert es Projekte zur Verbesserung der Produktions- und Distributionsbedingungen, veranstaltet Beratungsseminare für Tanzschaffende, steht in enger Kommunikation mit der Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten und kulturpolitischen Akteuren und widmet sich der Vermittlung und Sichtbarkeit des zeitgenössischen Tanzes in Berlin. Das Tanzbüro Berlin wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert. Rechtlicher Träger des Tanzbüro Berlin ist der Zeitgenössische Tanz Berlin e.V.

Vom 01.05.2021 bis 30.04.2022 ist eine Stelle im Leitungsduo des Tanzbüro Berlin als Elternzeitvertretung zu besetzen.

Aufgaben:

  • Konzeptionelle Arbeit für tanzrelevante Projekte, ggf. gemeinsam mit Partnern; Initiierung und Moderation von Gesprächs- und Planungsrunden mit Kooperationspartnern
  • Erfassen struktureller Ressourcen und Defizite der Berliner Tanzszene (etwa in Bezug auf die Förderlandschaft, tanzspezifische Produktionsbedingungen und räumliche Infrastruktur etc.) sowie fachliche Begleitung von Entwicklungsprozessen des zeitgenössischen Tanzes in Berlin
  • Repräsentation und Vernetzung der Berliner Tanzszene im In- und Ausland; Kommunikation mit Tanzakteuren und Kulturbehörden
  • Analysen zur Tanzfördersituation und Evaluierung von Fördersystemen sowie Verbesserung von Produktions-, Präsentations- und Distributionsstrukturen für Berliner Tanzakteure
  • Entwicklung neuer Modelle der Öffentlichkeitsarbeit und Vermittlung; Konzeptionierung, Umsetzung und Evaluation von Marketingmaßnahmen
  • Entwicklung und Veranstaltung eines Service- und Beratungsangebots für Tanzakteure
  • Verwaltung von Finanzmitteln und allgemeine Büroarbeit

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium - bevorzugt in Tanz-/Theaterwissenschaften oder Kulturwissenschaften/-management - und einschlägige Berufserfahrung sind vorausgesetzt
  • Tiefgehende Kenntnisse der Kunstsparte Tanz national und international
  • Kenntnisse der Förderlandschaft, des Zuwendungsrechts und der Berliner Landeshaushaltsordnung sowie Erfahrung in der Beantragung und Abrechnung öffentlicher Fördermittel
  • Erfahrung in Prozessanalysen der Markt- und Förderstrukturen
  • Ausgeprägte Erfahrungen in Öffentlichkeitsarbeit und/oder Marketing
  • Vertrautheit mit strategischem Projektmanagement (sowie Leitungserfahrung)
  • Deutsch und Englisch sehr gut in Wort und Schrift

Wir freuen uns über Bewerber/innen mit freundlichem und selbstbewusstem Auftreten, ausgeprägter Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie starkem Engagement für Tanz und Interesse an kulturpolitischen Prozessen.

Die Stelle hat einen Umfang von 30 Wochenstunden (75%) mit einer Vergütung von 2.770€ AN-brutto und ist bis 30.04.2022 im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet.

Bewerbungen bitte bis zum 07.04.2021 per Email an:

Leitung Tanzbüro Berlin
Frau Goette und Frau Henrion
Email: post@tanzbuero-berlin.de

Die Bewerbungsgespräche sind für die 15. KW geplant.

Zur vollständigen Stellenausschreibung im PDF-Format geht es hier.

Das Tanzbüro Berlin strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Stadt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Vertreterinnen und Vertretern marginalisierter Perspektiven. Die Gleichstellung von Frauen und Männern nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes wird unsererseits gewährleistet. Anerkannt Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hinzuweisen.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Berlin und Umgebung Teilzeit