Zum Inhalt springen
B

taz: Redakteur:in als Nachrichtenchef:in und CvD, 19.2.

Die taz am Wochenende sucht zum 1. April 2021

eine:n Redakteur:in

zur Vertretung einer Kollegin und befristet bis zum 31. März 2022.

Was wichtig ist in der taz am Wochenende

Du kennst und verfolgst die politische Lage im In- und Ausland und kannst Dich schnell mit aktuellen Entwicklungen und Ereignissen vertraut machen. Du interessierst Dich für gesellschaftliche Prozesse und möchtest erkunden, was sie bedeuten.

Du magst Abseitiges.

Du nimmst Dir gerne Zeit für Geschichten – kannst aber auch schnell reagieren und magst das auch. Du drehst und wendest Themen und Gedanken und entwickelst daraus Ideen für unterschiedliche Formate – mit besonderem Augenmerk für attraktiv konzipierte, tief recherchierte und gut erzählte Reportagen.

Du bist sicher bei der Begleitung von Autor:innen und bringst das nötige Einfühlungsvermögen mit, um ihre Texte gemeinsam mit ihnen zum Glänzen zu bringen. Du arbeitest gern im Team und hast Lust, die taz am Wochenende auch als Chef:in vom Dienst zu prägen?

Als Autor*in schreibst Du exzellent – vom kurzen Ankündiger bis zur Titelgeschichte. Du bringst dich mit Deinen Ideen in die Weiterentwicklung der taz am Wochenende ein – gern auch über das Papierformat hinaus. Du liebst es, eine bis ins Detail schöne Zeitung zu machen?

Was du tun wirst

Du übernimmst alle gängigen redaktionellen Aufgaben in der Redaktion der taz am Wochenende: Autor*innenbetreuung, Redigat, Produktion insbesondere unserer langen Erzählformate.

Du hast regelmäßige blattmacherische Verantwortung im CvD-Team und Autor:innenschaft. Gemeinsam im CvD-Team und mit Layoutabteilung und Fotoredaktion verantwortest du Ausgaben und konzipierst sie – von der ersten Planungsrunde, über die Themenmischung und die Seite 1 bis zum Social-Media-Ankündiger.

Der Aufgabenzuschnitt kann sich produktionsbedingt ändern.

Was noch

Du verfügst idealerweise bereits über Erfahrungen in einer Wochenend-/Magazin-Redaktion und hast auch schon Aufgaben als CvD übernommen.

Die Stelle wird nach taz-Haustarif V bezahlt.

Es handelt sich um eine bis 31. März 2022 befristete 1,0-Stelle zur Vertretung einer Kollegin, die eine Aufgabe an anderer Stelle in der taz-Redaktion übernommen hat und anschließend auf ihre Stelle im Wochenendressort zurückkehrt.

Deine Bewerbung

Deine Bewerbung mit Lebenslauf, kurzem Motivationsschreiben und nicht mehr als drei aussagestarken Textproben sendest Du bitte per Mail an Felix Zimmermann, Antje Lang-Lendorff und Paul Wrusch: wochenendstelle@taz.de

Bewerbungsschluss: 19. Februar 2021

Wir wollen diverser werden. Deshalb freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung, People of Color, LGBT-Personen und Menschen mit Migrationsvorder- oder -hintergrund. Eure Perspektiven sind wichtig und sollen in der taz vertreten sein. Alle Arbeitsplätze, einige Toiletten und die taz Kantine sind mit dem Rollstuhl erreichbar.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Berlin und Umgebung Vollzeit