Zum Inhalt springen
B

Technische Hochschule Wildau: akademische/r Mitarbeiter/in (w/m/d) – Koordination im Projekt THWi PROFI-Pilot (w/m/d), 17.5.

Die Technische Hochschule Wildau ist eine der führenden akademischen Ausbildungsstätten in Brandenburg. Mit derzeit ca. 3.700 Studierenden, 80 Professorinnen und Professoren sowie 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeichnet sie sich durch kurze Entscheidungswege und eine enge Zusammenarbeit zwischen Präsidium, Fachbereichen und Verwaltung aus. Zu unseren Stärken gehören die angewandte Forschung, die hervorragende räumliche und technische Ausstattung sowie die Förderung kooperativer Lern- und Arbeitsumgebungen. Unser Denken und Handeln ist durch eine weltoffene Grundhaltung geprägt. Eine gute Anbindung an die Bundeshauptstadt Berlin garantiert Mobilität und Nähe zu Branchennetzwerken. Die reizvolle Umgebung liefert Lebensqualität in der Seen- und Heidelandschaft Brandenburgs.

An der Technischen Hochschule Wildau ist im Bereich der Vizepräsidentin für Studium und Lehre, Prof. Nikola Fee Budilov-Nettelmann, ab Juni 2020 die Stelle einer/eines

akademischen Mitarbeiters/in (w/m/d) für die Koordination im Projekt

THWi PROFI-Pilot

Kennziffer: 2020_Koordination

in Vollzeitbeschäftigung mit 40 Wochenstunden befristet bis zum 31.12.2021 zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach den Bestimmungen der Tarifverträge für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis zur Entgeltgruppe 13.

Mit dem in der DAAD Förderlinie PROFI erfolgreich eingeworbenen Projekt THWi PROFI-Pilot soll die Integration von hochqualifizierten Geflüchteten in den deutschen Arbeitsmarkt gefördert werden. Dazu gehört das Angebot von (fach-)sprachlicher und fachlicher Weiterqualifikation. Die Koordination organisiert die dafür erforderlichen Maßnahmen. Zugleich wirkt sie an der Flexibilisierung von Studienstrukturen mit, die neben den bewährten BA und MA Programmen zukünftig kürzere Qualifikationsoptionen ermöglichen sollen.

Ihre Aufgabenbereiche umfassen:

  • Entwicklung eines Konzepts zur Integration geflüchteter Akademiker in passende Studienprogramme und in den Arbeitsmarkt;
  • In Zusammenarbeit mit dem Welcome Center für Geflüchtete, der Karriereberatung für internationale Studierende und dem Projekt TH College International systematische Erhebung und Analyse des Bedarfs von geflüchteten Akademikerinnen und Akademikern an geeigneten Qualifizierungsmaßnahmen;
  • Betreuung der Auswahlkommission für die Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer und ihrer Aktivitäten;
  • Erarbeitung eines standardisierten Prozesses der Anerkennung von akademischen Qualifikationen Geflüchteter und eines Beratungspfads für geflüchtete Akademikerinnen und Akademiker differenziert nach ihrem Qualifikationshintergrund an der Hochschule;
  • Konzeption einer strukturierten Zusammenarbeit der verschiedenen Anlaufstellen für die Zielgruppe in der Hochschule in Form eines Beratungsnavigators;
  • Identifikation von Modulen des Regelstudienbetriebs, die unter dem Aspekt aktueller Anforderungen des Arbeitsmarkts besonders relevant sind;
  • Erstellung von entsprechendem Informationsmaterial, da dem Hochschultyp entsprechend für die Information der Studierenden Modulhandbücher und Stundenpläne bereitgestellt werden, aber kein Vorlesungsverzeichnis über das Lehrangebot insgesamt informiert;
  • Umsetzung des geplanten Kursprogramms, Gewinnung von Dozierenden, Koordination und Administration des Kursprogramms.

Die Bewerberinnen und Bewerber für die Koordinationsstelle bringen folgendes Profil mit:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (auf Masterniveau oder vergleichbar);
  • Gender- und diversity Kompetenz, insbesondere interkulturelle Kompetenzen;
  • Erste berufliche Erfahrungen im Projektmanagement im Hochschulumfeld oder einer vergleichbaren größeren Bildungseinrichtung;
  • Kenntnisse rechtlicher Rahmenbedingungen im genannten Bereich bzw. Bereitschaft, sich in diese einzuarbeiten;
  • Selbständige und eigenverantwortliche Arbeit;
  • Problemlösungs-, Kommunikations- und Teamfähigkeit;
  • Analytische und strukturierte Arbeitsweise, Belastbarkeit, sehr guter Ausdruck in Wort und Schrift;
  • Flexibilität im Rahmen der Arbeitsgestaltung.

Wir bieten Ihnen:

  • ein modernes und dynamisches Arbeits- und Hochschulumfeld mit flachen Hierarchien, kurzen Entscheidungswegen, einem hohen Maß an Veränderungsbereitschaft und einem kooperativen Arbeitsstil,
  • eine reizvolle Umgebung mit viel Lebensqualität in der Seen- und Heidelandschaft Brandenburgs.
  • eine sehr gute Anbindung an die Bundeshauptstadt Berlin sowie die gute Erreichbarkeit regionaler Branchennetzwerke.

Die Technische Hochschule Wildau strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und fordert entsprechende qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Technische Hochschule Wildau ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 Abs. 1 lit. B der DSGVO, § 26 Abs. 1 und Abs. 8 Satz 2 BbgDSG nur zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung an der TH Wildau ergeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten gelöscht. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.th-wildau.de/datenschutz/

Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Mittelzusage. Fragen zur Stelle richten Sie bitte an die Projektleiterin Dr. Svenja Kornher (kornher(at)th-wildau.de).

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte schriftlich oder vorzugsweise elektronisch in einem zusammenhängenden PDF-Dokument unter Angabe der Kenn-Ziffer 2020_Koordination bis zum 17.05.2020 an die

Technische Hochschule Wildau
Sachgebiet Personal
Hochschulring 1
15745 Wildau
Email: bewerbung(at)th-wildau.de

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Analyse / Forschung Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung Bildung/Forschung Teilzeit Vollzeit