Zum Inhalt springen
HL

Urban Souls: Projektleiter*in für die Förderinitiative Zukunftsträger Leipzig, ohne Bewerbungsfrist

HEIZHAUS Leipzig
sucht eine*n
Projektleiter*in für die Förderinitiative Zukunftsträger Leipzig
zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Leipzig

Über uns
Der Urban Souls e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und freier Träger der Jugendhilfe, welcher seit 2002 besteht und sich der Arbeit für und mit der Jugendkultur, insbesondere im Bereich der Individualsportarten (Skateboard, BMX etc.), Tanz (Breakdance, Hip Hop Dance etc.), Kunst (Streetart, Graffiti), Kultur und Musik in Leipzig, widmet.

Gestartet mit einem ehrenamtlichen Team und dem Ziel, eine  wetterunabhängige Location für unsere Kulturangebote zu finden, sind wir heute ein Team aus 14 Hauptamtlichen, das verschiedenste Angebote mit Alleinstellungsmerkmal im Bereich der soziokulturellen und pädagogischen Arbeit in Leipzig etabliert hat. Ein besonderer Erfolg war die Eröffnung des Jugendkulturzentrums HEIZHAUS 2009 in Leipzig-Grünau und die stetige Erweiterung der Angebote unter dieser Dachmarke. Seitdem setzen wir unsere vielfältigen Angebote in allen Projekten mit mehr als 40.000 Teilnehmenden jährlich um.

In der Förderinitiative „Zukunftsträger Leipzig“ unterstützen wir junge Menschen am Übergang von der Schule in Ausbildung, Studium oder Beruf durch starke Netzwerke und passende Angebote.

Ziel ist es, dass sich Zusammenschlüsse von Akteur*innen aus allen Sektoren dieser Aufgabe gemeinsam stellen. Denn sobald sich (Berufs-)Schulen, Unternehmen, kommunale Verwaltung, Politik und zivilgesellschaftliche Organisationen vernetzen und ihre Expertise teilen, profitieren alle: Kommune, Wirtschaft und ganz besonders die jungen Menschen selbst.

Die Initiative, welche von dem gemeinnützigen Beratungs- und Analysehaus PHINEO gAG und der JPMorgan Chase Foundation ins Leben gerufen wurde, läuft zunächst bis Ende 2022 und basiert auf der Grundlage des Handlungsansatzes Collective Impact. Für den Aufbau eines starken intersektoralen Netzwerks, welches eng und wirkungsorientiert kooperiert, suchen wir eine*n Projektleiter*in zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Ihre zukünftigen Aufgaben
Sie verantworten maßgeblich den Aufbau des Netzwerkes. Dazu gehören im Einzelnen folgende Aufgaben:

  •  Sie initiieren den Aufbau von intersektoralen Collective Impact- Zusammenschlüssen und setzen sich für deren Etablierung ein. Nach Möglichkeit stärken Sie dafür bestehende Netzwerke in ihrem gemeinsamen Wirken. Dazu sprechen Sie relevante Akteur*innen aus verschiedenen Sektoren an, planen Netzwerktreffen und führen diese durch
  • Sie moderieren den Verbund und unterstützen diesen darin, Bedarfe zu identifizieren
  • Sie entwickeln aus den Ideen der Zusammenschlüsse Konzepte für gemeinsame Projekte und recherchieren geeignete Finanzierungsmöglichkeiten
  • Sie stellen sicher, dass die Arbeit des Netzwerks bei den Jugendlichen ankommt und entwickeln dazu innovative Formate zur Steigerung der Partizipation der Jugendlichen
  • Sie dokumentieren und evaluieren durchgeführte Veranstaltungen und Projekte
  • Sie stehen im engen Austausch mit den Fördermittelgeber*innen und den Programmpartner*innen und entwickeln das Projekt mit diesen kontinuierlich weiter
  • Sie unternehmen Maßnahmen im Sinne des Wissenstransfers, um die Bekanntheit des Handlungsansatzes Collective Impact weiter zu steigern
  • Sie begleiten ein offenes pädagogisches Angebot für Schulverweiger*innen am Standort Grünau, welches durch die Projektmitarbeiterin durchgeführt wird
  • Sie verantworten die Öffentlichkeitsarbeit der Initiative und entwickeln Maßnahmen, um ihren Bekanntheitsgrad und den der Zusammenschlüsse zu erhöhen

Ihr Profil

  • Sie verfügen über umfangreiche Erfahrungen in der Jugendhilfelandschaft, idealerweise in der Stadt Leipzig, und versierte Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen der Kinder- und Jugendhilfe. Kenntnisse der Arbeit am Übergang Schule-Beruf sind von Vorteil. Diese können auch über ehrenamtliches Engagement erworben worden sein
  • Sie haben bereits erfolgreich Netzwerke aufgebaut und können heterogene Stakeholder-Gruppen moderieren. Sie sind sicher in der Ansprache relevanter Bündnispartner*innen sowie der Vertretung Ihrer Standpunkte
  • Sie sind offen, kommunikations- und kooperationsstark. Dabei fällt es Ihnen leicht, Ihr Auftreten an die unterschiedlichen Zielgruppen anzupassen und stets auf Augenhöhe zu kommunizieren. Die unterschiedlichen Sprachen und Handlungslogiken von Sozialer Arbeit, Verwaltung, Unternehmen und Jugendlichen sind Ihnen bekannt.
  • Sie haben wünschenswerterweise bereits wirkungsorientiert Projekte geplant und umgesetzt und nach dem Handlungsansatz Collective Impact gearbeitet oder sind bereit, sich in das Thema umfassend einzuarbeiten
  • Sie bringen Erfahrungen in der Projektarbeit sowie in der Konzeption neuer Projekte und Veranstaltungsformate und der Evaluation dieser mit
  • Sie arbeiten proaktiv, eigenverantwortlich und strukturiert und finden eine gute Balance zwischen kreativem Arbeiten und Priorisierung von wichtigen Aufgaben. Dabei schätzen Sie die Erarbeitung innovativer Formate und das Austesten verschiedener Wege der Zielgruppenansprache ebenso wie die genaue Dokumentation von Veranstaltungen und den regelmäßigen Austausch mit dem Fördermittelgeber
  • Sie sind ein*e Teamplayer*in, fühlen sich in flachen Hierarchien wohl und haben Spaß daran, sich für die Weiterentwicklung des Vereins einzubringen
  • Sie sind bereit, gelegentlich an Wochenenden und in den Abendstunden zu arbeiten

Unser Angebot

  • Sie erhalten ein hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten und Raum für das Austesten neuer Wege der wirkungsorientierten Netzwerkarbeit und können so die Jugendhilfelandschaft in Leipzig aktiv mitgestalten
  • Sie profitieren von unserem Netzwerk und erhalten projektteamübergreifend Unterstützung für den Aufbau starker Bündnisse
  • Die Initiative wird durch zusätzliche Beratung und einen kontinuierlichen Wissenstransfer zwischen den Programmpartner*innen ergänzt und bietet damit viele Möglichkeiten für den Erfahrungsaustausch und die kontinuierliche gemeinsame Weiterentwicklung der Programminhalte
  • Sie erwartet ein motiviertes Team, das Lust auf die Gestaltung neuer Angebote hat und in dem offene Kommunikation und flache Hierarchien gelebt werden
  • Bei uns können Sie Beruf und Privatleben durch flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit von Home-Office-Tagen gut verbinden
  • Eine Bezahlung in Anlehnung an TVÖD E 11

Die wöchentliche Arbeitszeit im Projekt beträgt 32 Stunden. Durch die Mitarbeit in einem weiteren Projekt, wäre die Aufstockung der Arbeitszeit möglich. Bitte geben Sie dahingehendes Interesse in Ihrer Bewerbung an. Die Stelle ist bis zum 30.11.2022 befristet.

Wenn Sie Lust bekommen haben, mit uns ein starkes Netzwerk aufzubauen und uns mit Ihrem Engagement zu unterstützen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte schicken Sie diese mit Angabe Ihres möglichen Starttermins per E-Mail an sven.bielig@heizhaus-leipzig.de.

Da wir die Stelle zügig besetzen möchten, freuen wir uns über Ihre zeitnahe Bewerbung.

Weitere Informationen zum HEIZHAUS Leipzig finden Sie auf http://www.heizhaus-leipzig.de

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Evaluation / Qualitätsmanagement Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Halle-Leipzig NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Teilzeit Vollzeit