Zum Inhalt springen
HL

WILDCARD: Stelle in Chemnitz (ASA-FF: Fachreferent:in Social und Cultural Entrepreneurship, 13.1.)

Für das Projekt „Gründungsgarage“ sucht ASA-FF e.V. eine:n

Fachreferent:in Social und Cultural Entrepreneurship mit Projektverantwortung

in Teilzeit oder Vollzeit (30-40 Std.), ab 01.04.2020, in Chemnitz.

Das Projekt „Gründungsgarage Chemnitz“ startet neu ab Februar 2021 und du wirst es mit aufbauen. Es entsteht ein Gründungslabor im Social und Cultural Entrepreneurship für junge Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte. Sie werden dabei begleitet werteorientierte, nachhaltige, gemeinnützige und soziale Wirtschaftsideen zu entwickeln, auszuprobieren und in erfolgreiche Gründungen zu überführen. Wir fokussieren uns auf den Schwerpunkt Kultur- und Kreativwirtschaft. Die Gründungsgarage Chemnitz ist Partnerin im Förderprogramm "Regionale Gründerinitiativen Ostdeutschlands", welches durch die Schweizer DROSOS STIFTUNG entwickelt und umgesetzt wird.

Der Trägerverein ASA-FF e.V. versteht sich als Projektplattform für Globales Lernen und entwickelt in diesem Kontext verschiedene Formate (www.asa-ff.de).

Deine Aufgabe wird es sein, gemeinsam mit der zweiten Projektleitung das Gründungslabor aufzubauen und weiterzuentwickeln sowie die Verantwortung für das Fachgebiet Social und Cultural Entrepreneurship zu übernehmen. 

Zu den vielfältigen Aufgaben gehören unter anderem:

  • Projektmanagement: du leitest gemeinsam mit einer weiteren Person das Projekt, erstellst Dokumentationen, Berichte und Evaluationen und entwickelst das Konzept weiter
  • Finanzen & Förderung: du schreibst Förderanträge und kümmerst dich um das Fundraising
  • Beratung & Begleitung: du begleitest diverse Teams von der Ideenentwicklung bis zur erfolgreichen Gründung, erprobst mit ihnen aktuelle Entrepreneurship Mind-Set Methoden und experimentierst mit partizipativen Praktiken, du arbeitest mit ihnen in einem digitalen und agilen Gründungslabor
  • Bildung & Vermittlung: du planst und organisierst analoge und digitale Events: Workshops, Themen-Salons und Konferenzen und kennst geeignete Referierende
  • Vernetzung: du knüpfst an dein bestehendes Netzwerk an und baust es projektkonzentriert aus

Wen suchen wir:

  • du bist erfahren in Projektarbeit und Fundraising
  • du hast einen Hochschulabschluss oder mindestens 3-jährige Berufserfahrung
  • du kennst dich mit unternehmerischem Denken und Handeln aus und kannst andere darin stärken
  • du bist versiert in reflexiven und partizipativen Praktiken wie z.B. Design Thinking, Prototyping oder Walt-Disney-Methode und Methoden zur Geschäftsmodellentwicklung
  • du bist vernetzt im Bereich Social und Cultural Entrepreneurship, du kennst relevante Akteur:innen von Gründungsinteressierten, Wirtschaft und Migrationsselbstorganisationen und weißt diese für das Projekt zu gewinnen
  • du hast bereits analoge und digitale Events organisiert
  • du begeisterst dich für kulturelle, politische, soziale, ökologische und/oder ökonomische Diskurse wie Postökonomie, Digitalisierung, nachhaltiges Wachstum, soziale Verantwortung und kennst idealerweise Referent:innen dazu
  • du hast Lust in einem selbstorganisierten, agil und digital arbeitenden Team zu wirken

Was wir bieten:

  • Mitarbeit in Netzwerkprojekten mit verschiedenen kulturellen, städtischen, wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Akteur:innen aus Chemnitz, Sachsen und Deutschland
  • Aufbau eines neuen Projektes, das in die Kulturhauptstadt 2025 eingebunden ist
  • Einblick in gesellschaftlich relevante Themenfelder und aktuelle Methoden
  • Teilnahme an spannenden Bildungs- und Vernetzungsformaten
  • Zusammenarbeit mit 10 Hauptamtlichen im Coworking Space „Kabinettstückchen“ in Chemnitz
  • flexible Arbeitszeiten
  • die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen und zu lernen – Einblick in alle Prozesse
  • Bildungsurlaub und Weiterbildungen

Rahmenbedingungen:

  • Zeitraum: 01.04.2021-31.12.2021, der Vertrag ist zunächst befristet bis Jahresende, eine Verlängerung bis Ende 2023 ist beabsichtigt, in Abhängigkeit von den bewilligten Fördermitteln
  • Wo: Arbeitsplatz Chemnitz (Wohnsitz in Sachsen ist empfehlenswert).
  • Vergütung angelehnt an TV-L 12 und ab dem 2. Jahr TV-L 13 mit Jahressonderzahlung

Die Vielfalt von Perspektiven und Erfahrungsschätzen hat in unserer Arbeit einen zentralen Stellenwert. Wir begrüßen deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen diverser geografischer, ethnischer und sozialer Herkunft, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierung und Identität, verschiedenen Alters und Geschlechts sowie von Menschen mit Behinderungen. Wir ermutigen insbesondere Migrant:innen, BIPoC (Black, Indigene, People of Color), Rom:nia und Sinte:zza zu einer Bewerbung. Diese werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungsprozess:

Sende uns deine Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Referenzen mit Angabe der gewünschten wöchentlichen Arbeitszeit bis zum 13.01.2020 und auch gerne früher an: bewerbung@asa-ff.de

Du hast Fragen oder möchtest mehr über die Projekte erfahren, melde dich bei Jeanette Hilger (jeanette.hilger@asa-ff.de).

Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich in der Woche vom 18.01.-22.1.2021 stattfinden.

Es wird darauf hingewiesen, dass du mit deiner Bewerbung gleichzeitig dein Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung deiner persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilst.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Drittmittel / Finanzen / Fundraising Konzeption Koordination Halle-Leipzig NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Teilzeit Vollzeit