Zum Inhalt springen

Kulturprojekte Berlin: wissenschaftliches Volontariat Museumsdienst, 10.2.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin
Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Bezeichnung: Wissenschaftliches Volontariat bei Kulturprojekte Berlin
Mitarbeit im Bereich: Museumsdienst Berlin
Besetzbar: idealerweise März bzw. April 2019 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt    

Das wissenschaftliche Volontariat beim Museumsdienst von Kulturprojekte Berlin bietet die Möglichkeit:

  • Einblicke in die Vielfalt der Berliner Museen (Berlinische Galerie, Bröhan-Museum, Brücke Museum, Deutsches Technikmuseum, Käthe-Kollwitz-Museum, Museum für Film und Fernsehen, Zitadelle), Ausstellungshäuser (Gropius Bau) und Gedenkstätten (Topographie des Terrors, Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit) zu erhalten sowie deren Bildungs- und Vermittlungsprogramme aktiv mitzugestalten
  • Kenntnisse im Bereich des Projektmanagements, insbesondere der Vorbereitung, Planung, Organisation, Koordination sowie der Konzeption und Umsetzung von Vermittlungs- und Veranstaltungsformaten zu erwerben
  • Aktuelle Entwicklungen in der Kulturellen Bildungslandschaft Berlins zu verfolgen
  • Erfahrungen im Bereich Kommunikation, Onlineredaktion und -management beim Museumsdienst und als Redaktionsassistenz für die Publikation Museumstip zu sammeln
  • Kooperationen und Kontakte zu Partnerinstitutionen zu pflegen und ggf. auszubauen
  • Referent*innen des Museumsdienst selbstständig zu betreuen und auf Grundlage didaktischer sowie inhaltlicher Parameter zu hospitieren
  • Programmangebote des Museumsdienst zu evaluieren

Anforderungen:

  • Erfolgreich absolviertes Hochschulstudium im Fachbereich Kultur- oder Geisteswissenschaften an einer Universität mit einem Diplom-, Magister- oder Masterabschluss oder einem Masterabschluss in entsprechend akkreditierten Studiengängen an einer Fachhochschule
  • Berufspraktische Erfahrungen bzw. absolvierte Praktika, wenn möglich im Museums- oder Bildungsbereich, idealerweise auch Erfahrung bei der Evaluation/eigenständigen Konzeption von Bildungs- und Vermittlungsprogrammen
  • Erfahrungen im Bereich Projektmanagement und Kommunikation
  • Erfahrungen in der redaktionellen Arbeit und dem Erstellen von Presse- und Programmtexten
  • Fundierte EDV-Kenntnisse (MS-Office) sowie erwünscht  sind Erfahrungen in der Arbeit mit Content-Management-Systemen und im Web 2.0 sowie im Umgang mit Social Media
  • Vorausgesetzt werden Teamfähigkeit, Begeisterungsfähigkeit, hohe Flexibilität und Belastbarkeit.

Die Dauer des Volontariates beträgt 2 Jahre, wobei die ersten 4 Monate als Probezeit gelten. Es wird ein Unterhaltszuschuss in Höhe von 50 % des Anfangsentgeltes der Entgeltgruppe 13 TV-L gewährt.

Die Kulturprojekte Berlin GmbH strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Stadt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Vertreterinnen und Vertretern marginalisierter Perspektiven. Die Gleichstellung von Frauen und Männern nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes wird unsererseits gewährleistet.

Anerkannt Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hinzuweisen. Bei Bewerber*innen, die bereits im öffentlichen Dienst tätig sind, muss für das Auswahlverfahren eine aktuelle dienstliche Beurteilung (nicht älter als 1 Jahr) vorliegen. Sollte eine entsprechende Beurteilung nicht vorhanden sein, ist die Erstellung einzuleiten.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Bewerbungen mit tabellarisch abgefasstem Lebenslauf, Zeugnissen und Nachweisen über wissenschaftliche Tätigkeiten sind bitte bis zum 10.02.2019 unter der Angabe: Wissenschaftliches Volontariat Museumsdienst Berlin an Kulturprojekte Berlin GmbH zu richten.

Wir würden es begrüßen, wenn Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail übersenden: bewerbungen@kulturprojekte.berlin.

Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen oder umfangreiche Publikationen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Nach Ablauf von vier Wochen gehen wir davon aus, dass Sie am Rückerhalt der Unterlagen kein Interesse haben und sehen von einer weiteren Aufbewahrung ab, sofern uns keine gegenteilige Nachricht vorliegt.

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung für Bewerber*innen.

 

Zu finden unter https://www.kulturprojekte.berlin/jobs/wissenschaftliches-volontariat-beim-museumsdienst-berlin/

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inKommunikation / LobbyingKultur / KunstProjekte / VeranstaltungenStellenarchiv