Zum Inhalt springen

Landeshauptstadt Potsdam: Sachbearbeiter (w/m/d) für die Bildungsberatung, 23.8.

Landeshauptstadt Potsdam – Eine Stadt für Alle. Lebenswert. Lebendig. Innovativ.

Die Brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam ist eine der lebenswertesten, wachstumsstärksten und familienfreundlichsten Städte Deutschlands und belegt dies seit Jahren durch Spitzenplätze in Rankings. Mit derzeit rund 178.000 Einwohnern ist Potsdam die größte Stadt im Land Brandenburg – und Potsdam wächst weiter. Auch die Verwaltung wächst weiter und sucht neue Mitarbeitende. In unserem Fachbereich Bildung, Jugend und Sport suchen wir für unser Team ab sofort und unbefristet

einen: Sachbearbeiter (w/m/d) für die Bildungsberatung

Unsere Kennziffer 235.200.05

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Durchführung von Weiterbildungsbildungsberatungen der beruflichen, kulturellen, politischen, allgemeinen Bildung sowie der abschlussbezogenen Zweitbildung und der gesetzlichen Bildungsfreistellung
    • Qualifizierte und zielgruppenorientierte Weiterbildungsberatung u.a. im Weiterbildungsladen Potsdam
    • Erfassung von Bildungsbedarfen und Evaluation sowie Bildungsrecherchen
    • Betreuung Bildungsinteressierter, Erstellen eines Profilpasses sowie Hinführung bildungsferner Personen an lernzieladäquate Programme
    • Beratung zur bundesweiten Bildungsprämie und zu Fördermöglichkeiten der beruflichen Weiterbildung
    • Anleitung und Unterstützung von Interessierten beim Umgang mit dem Suchportal/ Weiterbildungsdatenbank Brandenburg, Evaluation zu Weiterbildung und zur Beratungstätigkeit
  • Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Akquirierung neuer Weiterbildungsanbieter, Überarbeitung der Homepage des WeiLa sowie Organisation und Durchführung von Messen, des Potsdamer Weiterbildungstags und Fachkräftetags
  • Kooperation mit Weiterbildungseinrichtungen, Kammern und Arbeitsagenturen der Region
  • Vorbereitung und Teilnahme an den Sitzungen des Regionalen Weiterbildungsbeirates der LH Potsdam
  • Haushalterische Bearbeitung und Mittelbewirtschaftung

Was erwarten wir?

  • Studium (FH oder Bachelor) der Erziehungs-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaft o. vergleichbarer Abschluss
  • fundierte Fachkenntnisse und einschlägige Berufserfahrung in der Bildungs- und Arbeitsmarktpolitik sowie in der Beratung von Einzelpersonen und Unternehmen zu Angeboten der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung
  • aktuelle Kenntnisse zur regionalen Weiterbildungslandschaft, zu Fördermöglichkeiten Dritter, zu neuen Lehrund Lernformen, Bildungsangeboten und –projekten sowie gesetzlichen Grundlagen
  • Kenntnisse und Qualifikationen der Beratungstätigkeit, wünschenswert Qualifikation als Bildungsprämienberater, Profilpassberater
  • Kommunikations- und Kooperationskompetenz, Verantwortungsbereitschaft und Dienstleistungskompetenz

Unser Angebot:

Neben einer tariflichen Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD VKA) in der Entgeltgruppe 9b, bieten wir eine unbefristete Beschäftigung in unserer Landeshauptstadt an. Sie arbeiten in einem spannenden zukunftweisenden Themenfeld zwischen kommunaler Bildung und Jugendhilfe. Wir bieten unseren Mitarbeitenden diverse Angebote zur Fort- und Weiterbildung, aber auch Vieles zur Gesundheitsförderung an. Flexible Arbeitszeiten sind für uns selbstverständlich und sollen die work-life-balance fördern.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wenn Sie sich mit Ihren Erfahrungen, Ihrer Kompetenz und Ihrem Engagement für unsere Landeshauptstadt Potsdam (LHP) einbringen wollen, dann senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 23.08.2019 unter Angabe der Kennzahl 235.200.05 an die Landeshauptstadt Potsdam, Bereich Personal, Friedrich-Ebert-Straße 79/81, 14469 Potsdam.

Die Beschäftigung in Teilzeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse grundsätzlich möglich. Die LHP fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Diese Stelle ist gleichermaßen für jedes Geschlecht geeignet. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Potsdam als weltoffene Stadt hat ein Interesse an Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz.

Datenschutz:

Wir möchten Sie informieren, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1b, Art. 88 DSGVO i.V.m. §26 BbgDSG. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem Fall 3 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Alle anderen Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

 

Zu finden unter https://www.potsdam.de/sachbearbeiter-wmd-fuer-die-bildungsberatung

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inAktuell: Bewerbung möglichBeratungBildung / LehreEvaluation / QualitätsmanagementKommunikation / LobbyingPolitik / VerwaltungProjekte / VeranstaltungenTeilzeitVollzeit

Kommentare sind geschlossen.