Zum Inhalt springen

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg: Referent/in, 18.1.

Im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg (MASGF) ist im Referat 31 „Grundsatzfragen der Arbeitspolitik, Grundsicherung für Arbeitsuchende, Arbeits- und Tarifrecht“ der Abteilung 3 „Arbeit, Qualifikation, Fachkräfte“ am Dienstort Potsdam zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von einem Jahr im Rahmen einer Elternzeitvertretung folgende Stelle zu besetzen: 

Referentin/Referent
(Kennzahl: 50/2018) 

Ihr Aufgabengebiet umfasst Grundsatzfragen der Arbeitspolitik, insbesondere: 

  • Weiterentwicklung des Strategieansatzes „Gute Arbeit“ im Hinblick auf den Wandel der Arbeitswelt
  • Begleitung von Studien und Organisation von Veranstaltungen zum Thema Arbeit 4.0
  • Koordinierung der Digitalisierungsstrategie des Landes für den Geschäftsbereich des Ministeriums
  • Auswertung statistischer Daten zum Arbeitsmarkt aus unterschiedlichen Quellen (zum Beispiel Studien und Statistiken der Bundesagentur für Arbeit, des Statistischen Landesamtes oder des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit), unter anderem für Presseanfragen, parlamentarische Anfragen, Terminvorbereitungen für die Hausleitung sowie abteilungsinterne Analysen
  • Koordinierung und Vorbereitung für das Betriebspanel des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit  (Länderbericht Brandenburg)
  • Koordinierung der Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit (Vor- und Nachbereitung von Arbeitstreffen mit der Regionaldirektion, von Beiratssitzungen der Regionaldirektion und von Sitzungen des Verwaltungsrates der Bundesagentur für Arbeit) 

Anforderungen: 

Unabdingbar sind:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozial-, Wirtschafts- oder Politikwissenschaften (Diplom, Master oder vergleichbar) oder Laufbahnbefähigung des höheren nichttechnischen Verwaltungsdienstes
  • Interesse an der konzeptionellen Weiterentwicklung der Arbeitsmarktpolitik, insbesondere mit dem Schwerpunkt Digitalisierung
  • Fähigkeit zum analytischen und konzeptionellen Denken
  • hohes Maß an Kommunikationsbereitschaft, sicheres Auftreten
  • Teamfähigkeit, Selbständigkeit und sehr gute Auffassungsgabe
  • Interesse an der Zusammenarbeit mit Akteuren im Bereich der   Arbeitsmarktpolitik
  • sicherer Umgang mit der Office-Software des MASGF (insbesondere Word, Excel, Outlook, PowerPoint sowie Internet)

Erwünscht sind:

  • praktische Erfahrungen im Arbeitsfeld Arbeitsmarkpolitik
  • Freude und Bereitschaft, in einem politischen Aufgabenschwerpunkt des Ministeriums proaktiv tätig zu sein

Dotierung:

Entgeltgruppe 13 TV-L /Besoldungsgruppe A 13 BbgBesO

Ihr zukünftiger Arbeitgeber: 

Das MASGF hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum und zielt als oberste Landesbehörde mit seiner Arbeit auf soziale Gerechtigkeit, gute Arbeitsbedingungen, gesundheitliche Förderung und die Stabilisierung chancengleicher Lebensverhältnisse ab. Weitergehende Informationen über das MASGF finden Sie unter https://masgf.brandenburg.de/.

Was wir Ihnen bieten:

  • eine zertifizierte Vereinbarkeit von Beruf und Familie (u. a. flexible Arbeitszeitgestaltung, Eltern-Kind-Zimmer und Pflege-Guide)
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement zur Gesundheitsförderung und -erhaltung
  • qualifizierte fachliche und außerfachliche Fortbildungen
  • eine ergonomische Büroausstattung, moderne Informationstechnik sowie elektronische Vorgangsbearbeitung und Aktenführung
  • eine betriebliche Altersvorsorge (VBL) sowie eine Jahressonderzahlung und vermögens-wirksame Leistungen nach TV-L
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung durch die Nähe zum Potsdamer Hauptbahnhof

Hinweise:

Der befristete Arbeitsvertrag wird nach den rechtlichen Bestimmungen des Teilzeit- und Befristungsgesetz geschlossen. Bei einem bestehenden unbefristeten Beschäftigungsverhältnis zum Land Brandenburg besteht die Möglichkeit einer befristeten Umsetzung bzw. Abordnung ohne Ziel der Versetzung.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewer-bungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Das MASGF sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Menschen in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen.

Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß § 26 Brandenburgisches Datenschutzgesetz zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens bearbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Internetseite https://masgf.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.606256.de.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, wenn Sie sich durch das dargestellte Aufgabengebiet angesprochen fühlen. Diese richten Sie bitte schriftlich unter Angabe der o. g. Kennzahl mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 18. Januar 2019 an das

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
– Personalreferat –
Postfach 60 11 63
14411 Potsdam. 

Bei Fragen zur Stellenausschreibung steht Ihnen Frau Pötzsch (0331/8665122) gern zur Verfügung. Sie können Ihre Fragen darüber hinaus auch per E-Mail an MASGF-Personal@MASGF.brandenburg.de richten. Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen bitte einen frankierten Rückumschlag bei.

Zu finden unter https://www.brandenburg.de/sixcms/detail.php?id=bb2.c.883683.de


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei.
Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.


Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inAnalyse / ForschungKonzeptionKoordinationPolitik / VerwaltungProjekte / VeranstaltungenStellenarchiv