Zum Inhalt springen

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung: 2 Kommunikations-Profis als PR-Referenten/in (m/w/d), 29.1.

Klima braucht Köpfe. Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) ist mit rund 300 Beschäftigten eine der weltweit führenden Forschungseinrichtungen auf seinem Gebiet. Es macht Grundlagenforschung und bietet damit zugleich Entscheidungsgrundlagen für Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Dafür arbeiten hier Naturwissenschaftler und Sozialforscher über Fächergrenzen hinweg zusammen.

Für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sucht das PIK möglichst zum 01.03.2019  bzw. spätestens zum 01.04.2019 zwei

Kommunikations-Profis als PR-Referenten/in (m/w/d)

Die Vergütung bemisst sich entsprechend der Vorgaben des Tarifvertrags der Länder (TV-L Brandenburg). Für diese Stellen ist eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 vorgesehen.

1. PR-Referent/in mit der Stellenausschreibungsnummer

Kommunikationsprofi-1A-2019

Die Stelle ist befristet auf voraussichtlich ein Jahr im Rahmen einer Elternzeitvertretung. Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden/Woche (Vollzeit), grundsätzlich ist die Stelle auch für Teilzeit geeignet.

Ihre Aufgaben umfassen:

Professionelle Kommunikation in ihrer ganzen Breite. Von Pressearbeit bis Social Media. Von Agenda-Surfing bis Agenda-Setting. Von der Langen Nacht der Wissenschaften für Laien bis zu Experten-Briefings für Stakeholder. Von organisatorischen Aufgaben bis zu Coachings für Wissen­schaftler/innen. Von Medienbeobachtung bis Wirkungsanalyse. Von regional bis inter­national. Und das mit Inhalten, auf die es wirklich ankommt. Komplex und relevant.

2. PR-Referent/in mit der Stellenausschreibungsnummer

Kommunikationsprofi-1B-2019

Die Stelle ist befristet auf 2 Jahre. Die Arbeitszeit beträgt 32 Stunden/Woche (Teilzeit 80%).

Ihre Aufgaben umfassen:

Professionelle Kommunikation in ihrer ganzen Tiefe. Von der Perfektionierung unserer Pressearbeit bis zum Ausbau von Social Media. Von der Verbesserung der Website bis zu Visualisierung und Video. Vom klassischen Hintergrundgespräch bis zu innovativer Direktkommunikation auch mit neuen Zielgruppen. Von interner bis externer Kommunikation. Von operativ bis strategisch. Von regional bis international. Und das mit Inhalten, auf die es wirklich ankommt. Komplex und relevant.

Voraussetzung für die Elternzeitvertretung:

  • Idealerweise mindestens zweijährige Erfahrung in der professionellen Kommunikation in Wissenschaft, Journalismus, PR oder Politik; gern auch international

Voraussetzung für die 2-Jahres-Stelle:

  • Idealerweise mindestens vierjährige Erfahrung in der professionellen Kommunikation in Wissenschaft, Journalismus, PR oder Politik; gern auch international

Wir erwarten für beide Positionen von Ihnen:

  • Überdurchschnittlicher Studienabschluss gleich welcher Fachrichtung
  • Sehr hohe kommunikative Kompetenz in Wort und Schrift in Deutsch sowie unbedingt auch in Englisch
  • Sehr gute Kenntnisse in MS-Office sowie möglichst auch in Video- und Bildbearbeitung, Grafikgestaltung und Layout
  • Die Fähigkeit und Bereitschaft, sich sehr rasch in Themen und Prozesse einzuarbeiten
  • Strukturiertes und zielorientiertes Vorgehen, organisatorisches Geschick
  • Große Sorgfalt und hohe Belastbarbeit, souveränes Auftreten und starke Flexibilität
  • Kreativität, Eigeninitative, ausgeprägte Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • eine sinnvolle Aufgabe angesichts einer der größten Herausforderungen unserer Zeit
  • eine kollegiales und  ehrgeiziges Team, in dem alle auch über sich selbst lachen können
  • ein spannendes Umfeld in einem international renommierten Forschungsinstitut mit Arbeitsplatz inmitten des wunderschönen Forschungscampus auf dem historischen Telegrafenberg in Potsdam und mit guter Anbindung nach Berlin
  • ein tarifliches Entgelt und tarifliche Leistungen

Das PIK strebt eine Erhöhung des Frauenanteils am Personal an und fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Eignung werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Das PIK unterstützt die Rückkehr aus der Elternzeit.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Bezugnahme der Stellenausschreibungsquelle und oben genannter Stellenausschreibungsnummer bis einschließlich 29.01.2019 per E-Mail (Betreffzeile: Kommunikations-Profi-1A oder 1B) in einem PDF-Dokument an: . Die Dateigröße sollte insgesamt 15 MB nicht überschreiten.

Die Auswahlgespräche sind für den Zeitraum 11. bis 15. Februar 2019 vorgesehen.

Für Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen der Leiter der PIK-Pressestelle, Herr Jonas Viering, unter der Telefonnummer: 0331-288- 2678 zur Verfügung.

Zu finden unter https://www.pik-potsdam.de/aktuelles/stellen/kommunikations-profis-als-pr-referenten-in


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei.
Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inBildung / ForschungKommunikation / LobbyingStellenarchivTeilzeitVollzeit