Zum Inhalt springen
B
B

SEEBRÜCKE: Koordinator*in Fundraising, 27.10.

Die SEEBRÜCKE ist eine Bewegung aus verschiedenen Bündnissen und Akteur*innen der Zivilgesellschaft, die sich mit Menschen auf der Flucht solidarisieren und für ein offenes und solidarisches Europa streiten. In über 100 Lokalgruppen und auf überregionaler Ebene engagieren sich Ehrenamtliche für sichere Fluchtwege, eine Entkriminalisierung der Seenotrettung und eine menschenwürdige Aufnahme der Menschen, die fliehen mussten. Unser überregionaler Koordinationskreis ist das ehrenamtliche Entscheidungsgremium unserer Lokalgruppen. Unser Büro in Berlin führt und strukturiert in enger Abstimmung mit dem Koordinationskreis das Tagesgeschäft. Wir sind parteipolitisch und konfessionell unabhängig und finanzieren uns ausschließlich durch Spenden.

Um die Finanzierung unseres politischen Engagements dauerhaft zu sichern, wollen wir mit Dir unser Fundraising strategisch und operativ weiterentwickeln, ausbauen und professionalisieren. Wichtig ist uns dabei vor allem Deine Motivation, an unserer Vision mitzuwirken – und Deine Fähigkeit, eigenverantwortlich zu arbeiten und Dich selbst gut strukturieren zu können. Wir sind bereit, Dich beim Erwerb von notwendigen Kompetenzen für die Stelle zu unterstützen – zum Beispiel durch Weiterbildungen.

Dafür suchen wir zum 15. November 2019

eine*n Koordinator*in Fundraising (30 Wochenstunden)

in unserem überregionalen Koordinationsbüro in Berlin

zunächst befristet bis zum 31.12.2020 – Verlängerung angestrebt.

Deine Aufgaben:

Du identifizierst Dich mit den Zielen der Seebrücke, bist mit den diesbezüglichen Themen vertraut und möchtest Dich für sichere Fluchtwege und Bewegungsfreiheit einsetzen. Mit Deinem Engagement im Bereich Fundraising hilfst Du uns, eine professionelle Fundraising-Struktur für die SEEBRÜCKE zu konzipieren und umzusetzen. Dabei stimmst Du Dich eng mit dem Koordinationskreis ab und arbeitest mit den Ehrenamtlichen unserer Fundraising-AG zusammen. Zu Deinen Aufgaben zählen u.a.:

  • Analyse von Fundraising-Potenzialen für die SEEBRÜCKE
  • Entwicklung und Anwendung neuer Fundraising-Instrumente für Dauer-, Einzel- und Großspender*innen; vor allem Aufbau eines nachhaltigen Dauerspender*innen-Fundraisings
  • Einführung und Verwaltung professioneller Fundraising-Software und entsprechender Datenpflege
  • Fundraising in der SEEBRÜCKE-Community, Betreuung von und Kommunikation mit Spender*innen und Aktivist*innen
  • Koordination der Fundraising-AG der SEEBRÜCKE durch Wissensweitergabe, Unterstützung und Einbezug unserer Ehrenamtlichen und Aktivist*innen
  • Vergrößerung unserer Reichweite bei FR-Kampagnen, u.a. Erweiterung unseres Mail-Verteilers
  • Übernahme von Routineaufgaben, Mitarbeit an der Selbststrukturierung unseres Büro-Teams

Folgende Kompetenzen suchen wir:

  • Erfahrungen im Bereich der Antidiskriminierungsarbeit, insbesondere im Bereich Rassismus
  • Erfahrung mit diversen Fundraising-Instrumenten und im Projektmanagement
  • Erfahrung in der Nutzung von Fundraising Software z.B. Fundraising Box
  • Praktische Erfahrung mit der Bereitstellung von politischen Inhalten in sozialen Medien
  • Grundkenntnisse von Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht sowie der Datenschutzgrundverordnung
  • Textsicherheit auf Deutsch und Englisch in unterschiedlichen Stilformen mit Gespür für zielgruppenaffine Kommunikation
  • Erfahrungen mit in der Arbeit mit Ehrenamtlichen und/oder Aktivist*innen.
  • Genaue Arbeitsweise im Umgang mit Zahlen und Daten
  • Versierter Umgang mit MS-Office und Mailingprogrammen
  • Kenntnisse in Bildbearbeitung, z.B. Photoshop oder Corel Photopaint
  • Viel Humor, den Du auch unter Stress nicht verlierst 

Formelles:

  • Arbeitszeit: 30 h/Woche mit Kernarbeitszeiten Mo-Mi
  • Entgelt angelehnt an TVöD 12, Stufe 1
  • Bewerbungsschluss: 27. Oktober 2019
  • Bewerbungsgespräche: 5./6. November 2019
  • Arbeitsbeginn: 15. Oktober oder zum nächstmöglichen Termin
  • Dauer des Beschäftigungsverhältnisses: Befristet bis 31. Dezember 2020. Verlängerung angestrebt.
  • Arbeitsort: Berlin

Wir arbeiten daran, diskriminierungssensible Räume (in unserem Team) zu schaffen und bemühen uns, unsere eigenen Positionen zu reflektieren. Aktuell besteht unser festes Team nur aus weißen Personen, das wollen wir ändern.

Bei gleicher Qualifikation werden Personen mit eigener Rassismus- und/oder Migrationserfahrung bevorzugt eingestellt. Mit Blick auf unser Themengebiet freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Personen mit Fluchterfahrung. Im Sinne der Selbstbezeichnung bzw. Selbstpositionierung laden wir Dich (auf freiwilliger Basis) dazu ein, entsprechende Angaben in Deiner Bewerbung zu machen.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann schick uns Deine Bewerbung als PDF bis zum 27.  Oktober an jobs@seebruecke.org. Wir führen ein anonymisiertes Bewerbungsverfahren durch. Bitte nutze für Deine Bewerbung ausschließlich die hier angehängte Vorlage!

Rückfragen an Evelyn Linde,

jobs@seebruecke.org
+49 163 2594163

(noch) nicht online zu finden

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhaltdurch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht inDrittmittel / Finanzen / FundraisingKommunikation / LobbyingNGO / Stiftung / SozialunternehmenStellenarchiv