Zum Inhalt springen

Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung: Tarifbeschäftigte/r (m/w/d), 2.8.

Dienststelle: Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung III – Frauen und Gleichstellung

Berufsfeld: Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst

Laufbahngruppe: Gehobener Dienst (Laufbahngruppe 2)

Bezeichnung: Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter (m/w/d)

Entgeltgruppe: 12

Besetzbar: sofort

Kennzahl: 42/19

Vollzeit/Teilzeit? Teilzeit oder Vollzeit

Arbeitsgebiet: Frauenpolitische Grundsatzangelegenheiten im Politikbereich Arbeit, insbesondere Arbeitsmarktpolitik

Anforderungen:

Ein mit einem Bachelorgrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium im Hauptfach Sozialwissenschaften, insbesondere Soziologie oder Politikwissenschaften.

Erwünscht sind mindestens 2-jährige Erfahrungen, erworben durch Ausbildung, Beruf oder Ehrenamt im Bereich der Arbeitsmarktpolitik, bevorzugt mit frauenpolitischem Bezug.

Anforderungsprofil:

Fachliche Kompetenzen:

Unabdingbar sind sehr gute IT-Kenntnisse zur Bürokommunikation, insbesondere Word, Outlook, Excel; sehr gute Kenntnisse der aktuellen gesellschaftspolitischen Ereignisse und Entwicklungen in Bezug auf den Arbeitsmarkt auf EU-, Bundes- und Landesebene.

Sehr wichtig sind gute Kenntnisse der rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen der aktiven und passiven Arbeitsmarktpolitik auf EU-, Bundes- und Länderebene (z.B. Gesetzgebung im Rahmen der Agenda 2010, insbesondere SGB II und SGB III, Beschäftigungsformen der Erwerbstätigkeit); gute Kenntnisse über die frauen- und gleichstellungspolitischen Aspekte der Arbeitsmarktpolitik auf EU-, Bundes- und Länderebene; gute Kenntnisse über die Benachteiligung und Ungleichbehandlungen von Frauen im Erwerbsleben im Verhältnis zu Männern sowie Kenntnisse über Konzepte, Strategien und Gesetze gegen diese Benachteiligungen und Ungleichbehandlungen, insbesondere im Kontext Gender Pay Gap (z.B. AGG, Entgelttransparenzgesetz); Kenntnisse über Förderinstrumente auf Bundes-, Landes- und EU-Ebene und deren fachliche Begleitung; Kenntnisse über die Aufbau- und Ablaufstruktur der Berliner Verwaltung und des Bundes; Kenntnisse über Inhalte, Methoden und Instrumente des Projektmanagements sowie Kenntnisse über Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsorganisation.

Wichtig sind Kenntnisse und Kooperationserfahrungen mit Vertretungen, Gremien und Institutionen im Bereich Frauen und Arbeitsmarkt sowie Kenntnisse über die Funktion und Arbeitsweise des Senats, des Rats der Bürgermeister und der parlamentarischen Gremien.

Außerfachliche Kompetenzen:
Unabdingbar sind Leistungsfähigkeit, strukturiertes Handeln, Kommunikationsfähigkeit, Soziale und Diversity Kompetenz sowie Gender Kompetenz.
Sehr wichtig sind Belastbarkeit, Organisationsfähigkeit, Selbstständigkeit, Entscheidungsfähigkeit, strategisches Handeln, Innovationsfähigkeit / Kreativität, Konfliktfähigkeit, Teamfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Verhandlungs- und Argumentationsgeschick sowie Dienstleistungsorientierung.
Wichtig ist wirtschaftliches Handeln.

Bewerbungsfrist: 02.08.2019

Bewerbungsanschrift:

Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
Z C 14/ Z C 16
Oranienstraße 106
10969 Berlin

Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Behinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungsunterlagen:
Bei allen Bewerberinnen bzw. Bewerbern bin ich gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens auch eine aktuelle dienstliche Beurteilung (nicht älter als ein Jahr) oder ein Zwischenzeugnis oder Zeugnis zu berücksichtigen. Sollte dies nicht vorliegen, bitte ich die Erstellung einzuleiten.
Bewerbungen – sowie ggf. die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht – sind bis zum 02.08.2019 unter Angabe der Kennzahl 42/19 an die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung – Z C 14/16-, Oranienstraße 106, 10969 Berlin oder per Email als pdf-Datei an bewerbung@sengpg.berlin.de zu richten. Des Weiteren kann unter der genannten E-Mailadresse das Anforderungsprofil angefordert werden.

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen nur per Fachpost oder Freiumschlag zurückgesandt werden.

Ansprechperson: Frau Papsdorf/ Frau Flügel
Telefon: 030-90281351/ 030-90282618
E-Mail: bewerbung@sengpg.berlin.de

Zu finden unter https://www.berlin.de/politik-verwaltung-buerger/stellenausschreibungen/detail.php/39469

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inKommunikation / LobbyingPolitik / VerwaltungProjekte / VeranstaltungenStellenarchivTeilzeitVollzeit