Zum Inhalt springen

Tafel-Akademie: Regionalbetreuer/in, ohne Bewerbungsfrist

**Hinweis: Die Tafel-Akademie schrieb mir, dass keine Bewerbungen mehr angenommen werden. (Stand: 04.01.2018)**

Die Tafel-Akademie gGmbH, gegründet 2015, ist eine Tochter der Tafel Deutschland e.V. und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ehrenamtliche in den Tafeln für ihr Engagement zu qualifizieren und zu stärken, neue Freiwillige für die Arbeit der Tafeln vor Ort zu gewinnen, ehrenamtliche Vorstände in ihrer Arbeit zu unterstützen und Forschungsvorhaben in diesen Bereichen zu begleiten oder selbst durchzuführen. Dafür arbeiten wir in lokalen Netzwerken und Strukturen von Landesorganisationen der Tafeln mit, die es ermöglichen, unsere Angebote vor Ort zu installieren und nachhaltig lokal aufzubauen. Die Tafeln sind eine der größten Ehrenamtsbewegungen in Deutschland.

Für das neu initiierte Projekt der Tafel-Akademie suchen wir

zum 1. Januar 2019 drei Regionalbetreuer/innen für das Projekt: „Koordinierung, Unterstützung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements für und von Geflüchteten in den Tafeln“

(30 h/Woche flexible Arbeitszeit).

  • Regionalbetreuung 1: Berlin-Brandenburg, Schleswig-Holstein/Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern
  • Regionalbetreuung 2: NRW, Rheinland-Pfalz/Saarland, Hessen, Baden-Württemberg
  • Regionalbetreuung 3: Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bayern

Die Arbeit erfolgt im Home-Office. Wir suchen daher Personen, die durch ihren Heimatstandort in einem der Regionalbetreuung zugeordneten Bundesland wohnen. (Bitte bei der Bewerbung mit angeben, für welche Regionalbetreuung Sie sich bewerben.)

Die Stelle ist auf 12 Monate befristet. Das Entgelt der Stelle entspricht Entgeltgruppe 9 des TVÖD.

Zielsetzung der Stelle:

  • Aktive Unterstützung und Stärkung des Ehrenamtes in der Flüchtlingsarbeit bei den Tafeln und den zwölf Tafel-Landesverbänden vor Ort.
  • Förderung einer gleichberechtigten Integration und Teilhabe von geflüchteten Menschen am gesellschaftlichen Leben in Deutschland durch einen Ausbau des ehrenamtlichen Engagements für und von Geflüchteten in den Tafeln.
  • Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts durch die Erschaffung von Gelegenheitsstrukturen für Begegnung und Austausch zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung in den Tafeln.
  • Gemeinsame Identifizierung von Bedarfslagen und Erarbeitung von Strategien zur individuellen Zusammenarbeit zwischen Tafeln und der Koordinierungsstelle.
  • Strukturierte und verbindliche Planung, Koordination und Begleitung des ehrenamtlichen Engagements in den Tafeln.
  • Anlaufstelle für praktische Hilfestellungen und Konfliktbearbeitung für die Flüchtlingsarbeit in den Tafeln, Beihilfe u.a. durch Beratung und Supervision.
  • Förderung von vereinsinterner und öffentlicher Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements für und von Geflüchteten in den Tafeln. Stärkung des Empowerments durch einen Ausbau von Möglichkeiten zur Partizipation und Selbstorganisation im Rahmen der Tafel-Mitarbeit.
  • Streuung und Implementierung der Erfolgsmodelle innerhalb der Tafel-Landschaft u.a. durch die Erstellung von Leitfäden und Handreichungen.

Ihre Aufgaben:

  • Umsetzung und Auswertung des Projektvorhabens
  •  Mitwirkung an der Konzeptentwicklung und Umsetzung zur aktiven Gewinnung von Geflüchteten für das Tafel-Ehrenamt
  • Organisation und Durchführung von Fortbildungsangeboten mit Landesverbänden in den Regionen
  • Netzwerkpflege und Ausbau eines Netzwerkes mit lokalen Akteuren und Organisationen sowie möglichen Kooperationspartnern/innen
  • Unterstützung der Tafeln in der Flüchtlingshilfe
  • Organisation von lokalen Fortbildungsangeboten, die Tafel-Helfende zum Konfliktmanagement und Umgang mit Anfeindungen befähigen.
  • Anleitung von Tafeln und Begleitung von Gelegenheitsstrukturen für Begegnung, um Austausch zwischen Tafel-Kundinnen und Kunden mit und ohne Fluchterfahrung zu schaffen.
  • Mittelakquise für die Fortsetzung des Projektes für Bundes- und Landesebene
  • Dokumentation des Projektes und den Abschlussbericht in enger Zusammenarbeit
  • Mitwirkung an der Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt
  • Die Stelle ist mit einer hohen Dichte an Dienstreisen verknüpft.

Ihr Profil:

  • (Fach-) Hochschulabschluss (z.B. in Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Soziologie, Erziehungs- oder Sozialwissenschaften, u.ä.) oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse in der Flüchtlingssozialarbeit
  • Erfahrungen in der Gewinnung und Qualifizierung von Ehrenamtlichen
  • Kenntnisse in der Vernetzungsarbeit
  • Erfahrungen mit Projektmonitoring und Projektmanagement
  • Erfahrung und Bereitschaft, den Kontakt zu Behörden, Organisationen und Institutionen vor Ort herzustellen und zu halten
  • Erfahrungen mit Organisation und Durchführung von Seminaren, Tagungen, Konferenzen
  • Fähigkeit zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Bereitschaft zur Arbeit mit verschiedensten Personen im Haupt- und Ehrenamt
  • hohe Leistungsbereitschaft/Belastbarkeit und die Bereitschaft zur Übernahme von Abendterminen sowie Dienstreisen
  • Hervorragendes schriftliches und mündliches Kommunikations- und Informationsvermögen in deutscher Sprache. Sehr gute Englischkenntnisse sowie eine weitere Fremdsprache (z.B. Arabisch, Dari, Französisch, Albanisch oder weitere) sind von Vorteil.

Als junge gemeinnützige Organisation bieten wir Ihnen eine spannende und sinnhafte Aufgabe mit vielen persönlichen Gestaltungsmöglichkeiten in einem professionellen Umfeld. Werden Sie Teil der Tafel-Familie und senden Sie Ihre Bewerbung (eine pdf-Datei mit Lebenslauf, Zeugnissen, Verfügbarkeit) unter dem Betreff Bewerbung „Regionalbetreuung (Angabe der Region)“ an: verwaltung@tafel.de

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inDrittmittel / Finanzen / FundraisingKommunikation / LobbyingNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / VeranstaltungenStellenarchivTeilzeit