Zum Inhalt springen

Tech­ni­sche Uni­ver­sität: Beschäf­tigte*r in der Ver­wal­tung (d/m/w) Zen­trum für Anti­se­mi­tis­mus­for­schung, 26.7.

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin – Fakul­tät I – Zen­trum für Anti­se­mi­tis­mus­for­schung

Beschäf­tigte*r in der Ver­wal­tung (d/m/w) – Ent­gelt­gruppe 9 – TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len – zur Ver­tre­tung

bis zum 31.08.2019 han­delt es sich um einen Teil­zeit­be­schäf­ti­gung im Umfang von 65 % der Arbeits­zeit, eine wei­tere Teil­zeit­be­schäf­ti­gung dar­über hin­aus ist mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Direk­ti­ons­as­sis­tenz der Lei­te­rin des o. g. Zen­trums
  • Öffent­lich­keits­ar­beit
  • Ver­an­stal­tungs­ma­nage­ment und Ver­wal­tung des Sekre­ta­ri­ats
  • Stu­die­ren­den­be­treu­ung

Wei­tere Infor­ma­tio­nen: https://www.tu-berlin.de/fakultaet_i/zentrum_fuer_antisemitismusforschung/menue/aktuelles_veranstaltungen/

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Bache­lor- oder FH-Abschluss im Bereich Ver­wal­tungs­wis­sen­schaf­ten, Medien, Kom­mu­ni­ka­tion, Ver­an­stal­tungs­ma­nage­ment bzw. sons­tige Beschäf­tigte mit gleich­wer­ti­gen Fähig­kei­ten und Erfah­run­gen
  • Kennt­nisse im Bereich Öffent­lich­keits­ar­beit
  • Fach­kennt­nisse im Bereich des Haus­halts-, Kas­sen- und Rech­nungs­we­sens, der Dritt­mit­tel­be­wirt­schaf­tung sowie in der admi­nis­tra­ti­ven Assis­tenz
  • sehr gute Kennt­nisse in MS-Office
  • sehr gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse
  • sehr gute orga­ni­sa­to­ri­sche Fähig­kei­ten
  • Team­fä­hig­keit, Fle­xi­bi­li­tät und Belast­bar­keit, auch im Publi­kums­ver­kehr
  • Erfah­rung in der Orga­ni­sa­tion von Ver­an­stal­tun­gen
  • idea­ler­weise Berufs­er­fah­rung in einer ver­gleich­ba­ren Posi­tion an einer uni­ver­si­tä­ren Ein­rich­tung
  • Erfah­run­gen mit SAP, SuperX, LINF sind von Vor­teil

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin – Der Prä­si­dent – Fakultät I, Zentrum für Antisemitismusforschung, Sekr. TEL 9 -1, Ernst-Reuter-Platz 7, 10587 Berlin oder per E-Mail an sekretariat@asf.tu-berlin.de.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.

Fak­ten

ID: 66766

An­zahl Mit­ar­bei­ter: ca. 8300
Stand­ort: Charlottenburg, Berlin (Berlin, Deutschland)
Kate­go­rie (TU Berlin): Beschäf­tigte/r in der Ver­wal­tung
Dau­er: befris­tet bis 14.09.2020
Stel­len­um­fang: 100 % / 65 % Arbeitszeit, Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich
Be­ginn frühes­tens: Frühest­mög­li­ch
Ver­gü­tung: Ent­gelt­gruppe E9
Auf­ga­ben­ge­biet: Büro / Ver­wal­tung, De­si­gn / Me­di­en / Kul­tur
Spra­chen­kennt­nis­se: Englisch (sehr gute Kenntnisse), Deutsch (sehr gute Kenntnisse)

Be­wer­ben

Be­wer­bungs­f­rist: 26.07.2019
Kenn­zif­fer: I-427/19
per Post:
Technische Universität Berlin
– Der Präsident –
Fakultät I, Zentrum für Antisemitismusforschung, Sekr. TEL 9 -1, Ernst-Reuter-Platz 7, 10587 Berlin
per E-Mail: sekretariat@asf.tu-berlin.de

Zu finden unter https://tub.stellenticket.de/de/offers/66766

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.


Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inBeratungBildung / ForschungKommunikation / LobbyingProjekte / VeranstaltungenStellenarchivTeilzeit