Zum Inhalt springen
B
B

Verbraucherzentrale Brandenburg: Projektkoordinator*in  „Verbraucherschutz für Migrantinnen und Migranten“, 31.10.

Stellenausschreibung für den Standort Potsdam oder Frankfurt (Oder)

Die Verbraucherzentrale Brandenburg e.V. ist die wichtigste Interessenvertretung der Brandenburger Verbraucherinnen und Verbraucher gegenüber Wirtschaft und Politik. Sie bietet Verbraucherberatung, -information und -bildung auf hohem Niveau. Ihre Themen reichen von Markt und Recht, Reise und Freizeit, Finanzen, Versicherungen, Lebensmittel und Ernährung über Medien und Telefon bis zu Energie, Bauen und Wohnen. Zudem berät sie zu deutsch-polnischem Verbraucherrecht. Darüber hinaus mahnt die Verbraucherzentrale Brandenburg Unternehmen ab, die zu Ungunsten von Verbraucher*innen gegen geltendes Recht verstoßen und klärt die Öffentlichkeit über Verbraucherrechte, Abzockmaschen und Spartipps auf.

Das Projekt „Verbraucherschutz für Migrantinnen und Migranten“ hat eine Stärkung von Menschen aus Einwandererfamilien im Land Brandenburg im Bereich Konsumalltag und Verbraucherfragen zum Ziel. Dabei gilt es, die bestehenden zielgruppenspezifischen Angebote auszubauen, um Verbraucher*innen vor Ort und im Internet über ihre Verbraucherrechte aufzuklären.

Hierfür suchen wir an unserem Standort Potsdam oder Frankfurt (Oder) ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt vorbehaltlich der Zustimmung des Fördermittelgebers eine*n

Projektkoordinator*in
„Verbraucherschutz für Migrantinnen und Migranten“

(mind. 30 Wochenstunden)

zunächst befristet bis zum 31.12.2020, eine Verlängerung wird angestrebt.

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Projektsteuerung
  • Entwicklung und Umsetzung digitaler Tools zur Verbraucherinformation
  • redaktionelle Mitarbeit bei Online-Angeboten
  • selbstständige Organisation und Durchführung von Vorträgen und Schulungen zu Verbraucherthemen
  • Online-Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
  • Pflege und Weiterentwicklung strategischer Kooperationen

Sie bringen folgende Qualifikationen und Erfahrungen mit:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium z.B. der Geistes- oder Sozialwissenschaften bzw. eine vergleichbare Qualifikation
  • Grundkenntnisse im Verbraucherrecht
  • nachgewiesene Erfahrungen im Projektmanagement
  • Erfahrungen mit Content Management Systemen sowie sicherer Um-gang mit Social Media-Plattformen und MS-Office
  • Fremdsprachenkenntnisse, z.B. Arabisch, Russisch oder Polnisch

Darüber hinaus verfügen Sie über folgende Kompetenzen und Eigenschaften:

  • Organisationstalent, Eigeninitiative sowie innovatives und konzeptionelles Denken
  • verbraucherpolitisches Interesse und ein ausgeprägtes Kommunikationsvermögen
  • Teamfähigkeit und interkulturelle Kompetenzen

Dabei setzen wir die Bereitschaft zu Dienstreisen vor allem innerhalb des Landes Brandenburg voraus.

Wir bieten Ihnen:

  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit mit viel Gestaltungsspielraum
  • einen Arbeitsplatz in zentral gelegenen und modernen Räumlichkeiten
  • interessante Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung der Stelle nach TV-L bis EG 12

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung ausschließlich online (max. 5 MB, in einer einzigen PDF-Datei) unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins und der präferierten Wochenstundenzahl unter dem Betreff „Migrationbis zum 31.10.2019 an die Verbraucherzentrale Brandenburg, bewerbung-viz@vzb.de. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich jederzeit gerne an Frau Dr. Katarzyna Trietz; Tel. 0331 298 71 31.

 

Zu finden unter https://www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/verbraucherzentrale/projektkoordinatorin-verbraucherschutz-fuer-migrantinnen-und-migranten-40313

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhaltdurch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / VeranstaltungenStellenarchivTeilzeitVollzeit