Zum Inhalt springen
B
B

Verwaltung des Deutschen Bundestages: Referent (w/m/d), 25.10.

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bun­desbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kon­trollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet.

Für das Referat PE 5 – Europa-Dokumentation – suchen wir

einen Referenten (w/m/d)
Besoldungsgruppe A 13 BBesO/ Entgeltgruppe 13 TVöD bis A 15 BBesO / Entgeltgruppe 15 TVöD

Aufgabenbeschreibung

  • Wahrnehmung der IPEX-Korrespondentenfunktion für den Deutschen Bundestag (IPEX ist eine internetbasierte Datenbank für den elektronischen Austausch von EU-bezogenen Informationen zwischen den nationalen Parla­menten der Mitgliedstaaten der EU, der Kandidatenländer und dem Europäischen Parlament sowie ein Netzwerk zwischen den Korrespondenten/innen der Parlamente)
  • redaktionelle und inhaltliche Mitgestaltung des gemeinsa­men Internet-Auftritts der nationalen Parlamente in IPEX
  • konzeptionelle, inhaltliche und organisatorische Vorbe­reitung der Sitzungen sowie die Erledigung der Aufträge des IPEX-Boards während des Vorsitzes des Bundestages (2021-2022)
  • inhaltliche Vor- und Nachbereitung der Sitzungen des IPEX-Boards für den/die Vertreter/in des Bundestages in diesem Gremium, Information der Leitungsebene des Bundestages über wichtige IPEX-Themen
  • Koordination des Monitorings der Stellungnahmen des Bundestages gemäß Art. 23 Abs. 2 und 3 GG, Dokumenta­tion und regelmäßige Evaluierung des Verfahrens
  • Vorbereitung der Notifizierung von Beschlüssen des Bundestages gegenüber den EU-Institutionen durch den Präsidenten des Bundestages
  • konzeptionelle und inhaltliche Mitgestaltung der Aus­schussseiten in dem bundestagsinternen Informations­system zu Angelegenheiten der Europäischen Union (EuDoX)

Qualifikationserfordernisse

Bewerber (w/m/d) müssen zwingend

  • ein mit mindestens der Note „gut“ abgeschlossenes wis­senschaftliches Hochschulstudium der Sozial- oder Poli­tikwissenschaft mit Bezug zum Thema Europa aufweisen und
  • über nachgewiesene mehrjährige berufspraktische Erfah­rungen im Bereich der Europapolitik und/oder des Euro­parechts sowie
  • über nachgewiesene sehr gute Sprachkenntnisse (ver­gleichbar Niveaustufe C 1 des Gemeinsamen Europäi­schen Referenzrahmens für Sprachen) in Englisch, belegt durch entsprechende Sprachzertifikate oder einen min­destens sechsmonatigen Aufenthalt im Ausland oder min­destens sechsmonatige berufspraktische Erfahrungen mit Englisch als Arbeitssprache,

verfügen.

Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerber (w/m/d), die

  • mehrjährige berufspraktische Erfahrungen bei der Anwen­dung und Weiterentwicklung von Datenbanken
    und
  • gute Sprachkenntnisse (vergleichbar Niveaustufe B 2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) in Französisch und ggf. weiteren Amts­sprachen der EU oder einen mindestens dreimonatigen Aufenthalt im Ausland oder mindestens dreimonatige be­rufspraktische Erfahrungen mit Französisch als Arbeits­sprache,
  • berufspraktische Erfahrungen im politiknahen Bereich, z.B. in einer Parlamentsverwaltung, einem Abgeordneten­büro, einem Ministerium, einem Verband o.ä.

nachweisen.

Darüber hinaus sind erwünscht:

  • vertiefte Kenntnisse der Verfahren der Mitwirkung des Deutschen Bundestages in EU-Angelegenheiten
  • sehr gute Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen der Be­teiligungsrechte des Bundestages in EU-Angelegenheiten, insbesondere der Bestimmungen des Grundgesetzes und der entsprechenden bundesgesetzlichen Regelungen sowie der Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages
  • sehr gute Kenntnisse des parlamentarischen Systems und der Struktur, Aufgaben und Arbeitsweise des Deutschen Bundestages
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Parlamenten und politischen Entscheidungsträgern
  • Fähigkeit zur schnellen, flüssigen und präzisen schriftli­chen Formulierung und zu komprimiertem klaren münd­lichen Vortrag
  • Fähigkeit zur schnellen Einarbeitung in komplexe Sach­verhalte und Vorgänge
  • Erfahrung und Geschick in der Gesprächs- und Verhand­lungsführung
  • präziser mündlicher und schriftlicher Ausdruck sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich darzu­stellen
  • hohes Maß an Sorgfalt und Zuverlässigkeit
  • hohe Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässig­keit auch unter hohem Zeitdruck
  • Eigeninitiative, Flexibilität und Kreativität
  • ausgewiesene Kommunikationsfähigkeit und gute Team­fähigkeit

Die genannten Qualifikationserfordernisse müssen zum Bewer­bungsschluss vorliegen und nachgewiesen sein. Unvollständige und nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden.

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages gewährleistet die be­rufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist be­strebt, den Frauenanteil im genannten Beschäftigungsbereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als fa­milienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher die Bewer­bungen von Frauen wie Männern mit Kindern. Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet. Bei der Verteilung der Arbeitszeit in Teilzeit sind vorrangig die dienstlichen des Deutschen Bundestages zu berücksichtigen.

Als Arbeitgeberin bietet die Bundestagsverwaltung unter anderem Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge, eine Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten, Fortbildungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets.

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbe­hinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Be­werbungsunterlagen (Zeugnisse, Qualifikationsnachweise, Be­urteilungen, Arbeitszeugnisse etc.) in schriftlicher Form unter Angabe der Kennziffer PE 5/ 3 bis zum 25. Oktober 2019 (Datum des Post­stempels) an

DEUTSCHER BUNDESTAG – Verwaltung –
Personalreferat ZV 1 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin
vorzimmer.zv1@bundestag.de

Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen und Originaldokumenten ab. Die Übersendung der Bewerbungsunterlagen in gehefteter oder geklammerter Form ist ausreichend. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen kann grundsätzlich nicht erfolgen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Bewerbungsunterlagen ausschließlich auf dem Postweg oder per E-Mail übermittelt werden können und eine persönliche Abgabe an den Eingängen der Bundestagsgebäude leider nicht möglich ist.

Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.

Zu finden unter https://www.bundestag.de/services/stellenangebote/stellen/stelle-pe5-3-25102019-649570

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und
ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingKonzeptionKoordinationPolitik / VerwaltungProjekte / VeranstaltungenStellenarchivTeilzeitVollzeit