Zum Inhalt springen
B
B

Zentral- und Landesbibliothek: Referent*in für Projekte im VÖBB, 18.1.

Stab: VÖBB-Servicezentrum [S1] Entgeltgruppe: 13 TV-L
Arbeitszeitumfang: 100 % (zz. 39,4 Stunden/Woche)
Befristung: befristet für die Dauer von zwei Jahren
Kennziffer: 31/18
Bewerbungsfrist: bis zum 18.01.2019

Das VÖBB-Servicezentrum nimmt die Aufgaben einer Verbundzentrale für den Verbund der
Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) wahr. Im VÖBB sind insgesamt fast 80 Bibliotheksstandorte miteinander vernetzt. Das Bibliotheksverfahren aDIS/BMS wird als Verbundsoftwarelösung genutzt. In allen Bibliotheken des Verbundes sind RFID-Selbstverbuchungsgeräte im Einsatz. Daneben werden über www.voebb.de elektronische Ressourcen und Onlinedatenbanken angeboten.

Aufgabengebiet:

  • Konzeption und Planung bibliotheksfachlicher und bibliothekstechnologischer Projekte im VÖBB – in enger Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Stakeholdern
  • Projektmanagement im Rahmen von Projekten im VÖBB zur Entwicklung innovativer Dienst- und Serviceleistungen der öffentlichen Bibliotheken Berlins mit Koordinierung und Controlling verschiedener Projektpartner (13 Verbundteilnehmer, externe Partner und beauftragte Firmen)
  • Aufbereitung und Präsentation der Arbeitsergebnisse in den Gremien des VÖBB und den Gremien der Unterhaltsträger der Projektteilnehmer
  • Erstellung von Bewilligungsanträgen und Umsetzung der Zuwendungsbescheide
  • Durchführung der Projekt-/Auftragshaushalte (Budgetverwaltung, Abrechnung und Abforderung von Mitteln gegenüber Zuwendungsgebern (EU, Land Berlin sowie Verbundteilnehmer), Berichterstattung gemäß EFRE-Bedingungen, Zusammenarbeit mit Projekt-/Finanzierungsträgern)
  • Mitarbeit an Vergabeverfahren
  • Publikations- und Vortragstätigkeit zu Projekten

Formale Anforderungen:

  • abgeschlossenes, tätigkeitsnahes wissenschaftliches Hochschulstudium (vorzugsweise im Bereich Bibliothekswesen oder Geistes-/Sozialwissenschaften) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen Zentral- und Landesbibliothek Berlin Stiftung des öffentlichen Rechts Zentral- und Landesbibliothek Berlin Stiftung des öffentlichen Rechts

Fachliche Anforderungen:

  • berufliche Erfahrung im Bibliotheksbereich
  • qualifizierte Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement, in Projektorganisation
    und Projektdurchführung sowie Projektcontrolling einschließlich Leitungskompetenzen
  • Kenntnisse über Entwicklungen des analogen und digitalen Medien- und Informationsmarktes sowie aktuelle bibliothekspolitische Trends (regional und überregional)
  • Erfahrungen im politischen Raum und mit Stakeholdern unterschiedlicher Interessenlagen
  • Kenntnisse von Instrumenten und Methoden zur Initiierung von Beteiligungsprozessen
  • Kenntnisse des Vergaberechts
  • Kenntnisse haushaltsrechtlicher Bestimmungen der Europäischen Union, des Bundes und der Länder
  • hervorragende DV-Kenntnisse und sehr gute Kenntnisse der Bibliothekstechnik
  • Kenntnisse in MS-Office-Anwendungen

Außerfachliche Anforderungen:

  • sicheres und verbindliches Auftreten und Kommunikationsstärke
  • ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeiten auch in Verbindung mit Verhandlungsgeschick
  • ausgeprägtes analytisches, prozessorientiertes und strategisch-konzeptionelles Denken
  • proaktives, zielgerichtetes Agieren verbunden mit Flexibilität und Selbstständigkeit
  • hohes Maß an Planungs- und Organisationsvermögen
  • sehr gute Präsentations- und Moderationsfähigkeiten
  • hohes persönliches Engagement und Motivation, auch bei steigender Belastung

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der o. g. Kennziffer per E-Mail an stellenausschreibung@zlb.de oder schriftlich an die Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Personalmanagement, Postfach 61 01 79, 10922 Berlin.

Die ZLB fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen
deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt. Bitte weisen Sie auf eine Behinderung gegebenenfalls bereits in der Bewerbung hin.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich gewünscht.

Weitere Informationen über die Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin erhalten Sie auch im Internet unter www.zlb.de.

 

Zu finden unter https://www.zlb.de/fileadmin/user_upload/test-dateien/Splittgerber/Bilder/31_18_V_c3_96BB-Projekte.pdf

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingKonzeptionKoordinationProjekte / VeranstaltungenStellenarchivVollzeitWeitere